AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gegen Ceta und TTIP

Volksbegehren: Was die Initiatoren jetzt fordern

562.552 Österreicher haben das Volksbegehren gegen die Freihandelsabkommen Ceta und TTIP unterschrieben. Die Inititiatoren ziehen heute Bilanz und präsentieren ihre Forderungen an die Regierung.

© AP
 

"Das ist ein klarer Auftrag an die Österreichische Regierung und an die EU. Die Österreicherinnen und Österreicher wollen diese Abkommen in dieser Form nicht", betonte am Montagabend Thomas Kattnig, Mitglied des Bundespräsidiums der younion. Die Daseinsgewerkschaft zählt zu den Mitinitiatoren des Volksbegehrens gegen die Freihandelsabkommen TTIP, Ceta und TiSA.

Genaue Analysen und Bewertungen des weiteren Vorgehens bieten Initiatoren und unterstützende Organisationen heute in einer gemeinsamen Pressekonferenz.

Unter anderen dabei: Herbert Thumpser (Initiator), Thomas Kattnig (younion _ Die Daseinsgewerkschaft), Leonore Gewessler (GLOBAL 2000), Alexandra Strickner (Attac), Lisa Muhr (KMU gegen TTIP), Hanna Simons (Greenpeace), Elsbeth Wallnöfer (Autorin), Milena Müller-Schöffmann (Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung), Irmi Salzer (Bauern und Bäuerinnen gegen TTIP).

Die Initiatoren des Volksbegehrens haben am Montagabend mit den vom Innenministerium bestätigten 562.552 Unterschriften einen Erfolg gefeiert. Die Signaturen von 8,88 Prozent der Stimmberechtigten brachte das Begehren auf Rang 11 der ewigen Bestenliste der heimischen Volksbegehren. Die Unterstützer überwarfen sich in ersten Reaktionen mit Superlativen wie "fantastisch" und "sensationell".

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

H260345H
0
0
Lesenswert?

Mehr als eine halbe Million sind gegen die Handelsverträge!

Na und, damit liegt man bloß im guten Mittelfeld, Rang 11 in der Liste.
Aber eine halbe Mio ist hat doch recht wenig im Vergleich zum Rest der Wahlberechtigten.
Lassen wir daher den Umkehrschluss zu?

Antworten
pesosope
1
2
Lesenswert?

Mich würde jetzt interessieren, wieviele der 562.552 TTIP oder CETA überhaupt gelesen haben

ich schätze, so zwischen 300 bis 500 Leute, mehr mit Sicherheit nicht.

Antworten
KleinerGrisu
1
0
Lesenswert?

Na und!

Wie viele Wähler lesen die Parteiprogramme? Und trotzdem haben sie das Recht zu wählen! Gott sei Dank!

Wie viele Menschen beschäftigen sich wirklich mit den Hintergründe der Themen, bei denen sie munter mit diskutieren.

Antworten
pesosope
0
1
Lesenswert?

KleinerGrisu

sehen Sie, und genau darum wird die Welt nicht gerade besser. Aber wenn Sie nichts negatives daran finden, dass der Mensch über Dinge entscheidet oder entscheiden soll, von denen er überhaupt keine Ahnung hat, dann wünsche ich Ihnen alles Gute und weise Sie aber gleichzeitig darauf hin, dass Sie natürlich nie mehr über getroffene Entscheidungen etwas zu sagen haben .....weil Ihnen das ja egal ist

Antworten
Hohenwanger
0
0
Lesenswert?

Die Politik, die nichts anderes ist, als

Besitztum zu erklären, hat für Verbote kein Verständnis.

Antworten
e59541acc96a3c3e39529d77735d334a
0
0
Lesenswert?

Eine

neue Schublade wird dafür geöffnet!

Antworten
Pointi
1
4
Lesenswert?

So versteckt wie diese Aktion stattgefunden hat ist es auch kein Wunter

Antworten
top8
6
2
Lesenswert?

zur info

91,12 % haben nicht unterschrieben! Das zählt!

Antworten
eeg
1
2
Lesenswert?

@top8

Schwachsinn! Aber ich erkenne die Absicht.

Antworten