Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SchnäppchenjagdAm Black Friday wird heuer verstärkt online geshoppt

Am 27. November läutet der Handel mit dem Black Friday das Weihnachtsgeschäft ein. Erste Umfragen zeigen: Die Corona-Pandemie bewirkt, dass viele lieber im internet statt in den Geschäften einkaufen werden.

© AP
 

Am 27. November ist es wieder soweit: Der Handel feiert am Black Friday 2020 mit speziellen Aktionen und Sonderangeboten den Auftakt des Weihnachtsgeschäfts. 

Eine aktuelle Studie zeigt schon jetzt: Die Mehrheit der Konsumenten will an diesem Tag zwischen 100 und 200 Euro ausgeben. 

Heuer beabsichtigen sogar 75 Prozent einen Einkauf, was einer Steigerung von knapp 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspräche. Heißt: Corona hätte somit das Budget für die Schnäppchenjagd erhöht.

69 Prozent der Schnäppchenjäger haben vor, ihre Einkäufe ausschließlich im Internet zu tätigen. 40 Prozent gaben konkret an, dass die derzeitige Corona-Pandemie einen Einfluss auf ihre Einkaufspläne habe und sie daher lieber im Internet anstatt in den Geschäften einkaufen werden. 65 Prozent möchten dadurch das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus vermeiden. 42 Prozent sehen sich dagegen durch die zu Corona-Schutzmaßnahmen in ihrem Einkaufserlebnis gestört.

Die Marktforscher vom Unternehmen Appinio und das Internetportal BlackFriday.de ziehen daraus den Schluss, dass die Weihnachtseinkäufe insgesamt heuer vermehrt im Internet getätigt werden.

Kommentare (1)
Kommentieren
Trieblhe
10
18
Lesenswert?

Bitte

soweit es geht bei heimischen Firmen (auch online) einkaufen und nicht dem großen A... alles in den Rachen werfen...