AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronakrise ändert KaufverhaltenWebcams, Spielekonsolen und Hundefutter gefragt

Die Coronakrise verändert das Kaufverhalten der Österreicher. So ist zum Beispiel die Nachfrage nach Brotbackautomaten um 400 Prozent gestiegen. Die Nachfrage nach Webcams nahm laut geizhals.at um sage und schreibe 1000 Prozent zu.

Spielekonsolen sind derzeit gefragt. Das führt zu Preisansteigen und Lieferengpässen. © APA/dpa/Swen Pförtner
 

Während der Lebensmittelhandel bei Hygieneprodukten und Nudeln starke Anstiege verspürt, hat sich auch in anderen Bereichen des Handels die Nachfrage markant verschoben. Laut der Preisvergleichsplattform geizhals.at sind derzeit vor allem technische Geräte für das Homeoffice, Spielekonsolen und Hundefutter gefragt.

So ist die Nachfrage nach Produkten, wie Monitore, Drucker und Docking Stations um über 50 Prozent innerhalb von sieben Tagen angestiegen. Die Nachfrage nach Webcams ist um über 1000 Prozent gewachsen, was zu starken Preisanstiegen und Lieferschwierigkeiten geführt hat. Günstige Modelle sind derzeit kaum noch zu bekommen. Die signifikanten Anstiege bei Webcams und Notebooks sind aber auch ein Indikator dafür, dass die digitale Kommunikation im privaten Bereich zugenommen hat.

Nachfrage-Steigerung

Während die Nachfrage nach Smartphones und Fernsehern um knapp 20 Prozent zurückgegangen ist, sind es vor allem die Spielekonsolen, die derzeit sehr gefragt sind. Eine Nachfrage-Steigerung von 194 Prozent ist derzeit bei Sonys PlayStation 4 zu beobachten, aber auch Microsofts Xbox One (+121 Prozent) und Nintendos Switch (+119 Prozent) sind sehr begehrt. Während die Ausgaben für Spiele und Konsolen bei Sony und Nintendo recht stabil geblieben sind, so muss derzeit für Xbox One Spiele wieder etwas mehr ausgegeben werden als zuletzt, auch wenn diese im Schnitt immer noch günstiger sind als die Konkurrenz.

Die Nachfrage nach Brotbackautomaten ist um rund 400 Prozent gestiegen, aber auch Gefriergeräte (+299 Prozent), Fieberthermometer (+191 Prozent), Hundefutter (+219 Prozent) und Windeln (+60 Prozent) sind sehr gefragt. Der gesteigerte Bedarf führt auch hier dazu, dass die Preise merklich anziehen und Lagerbestände knapp werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Neolithikum
0
3
Lesenswert?

Ein kleiner Tipp

für Personen wie mich, die die Webcam nicht dauernd benötigen werden:
Es gibt eine App im Playstore namens 'DroidCam' diese aufs Telefon laden, einen Client auf den verwendeten PC und aus dem Telefon wird über's WLAN eine Webcam.
Vielleicht hat man ja auch noch ein altes Telefon rumliegen, dann kann man das Setup für diese Zeit aufgebaut lassen und der Videokonferenz mit den Liebsten steht nichts mehr im Wege.
Liebe Grüße und bleiben sie gesund.

Antworten
DukeNude
0
0
Lesenswert?

warum

telefoniere ich dann nicht gleich mit dem Telefon?

Antworten