AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hypo-U-Ausschuss

84.000 Euro für Alfred Gusenbauer von der Hypo

Der ehemalige SPÖ-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer ist wegen einem Gespräch mit dem damaligen Hypo-Chef Wolfgang Kulterer zu Privatstiftungen geladen worden. Verfolgen Sie den Hypo-U-Ausschuss hier im Live-Ticker.

EUROPAeISCHES FORUM ALPBACH 2013: GUSENBAUER
Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer erscheint der Betrag "plausibel", genau erinnern kann er sich nicht © APA/BARBARA GINDL
 

Die Hypo Alpe Adria hat im Jahr 2009 dem ehemaligen Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) für Beratungsleistungen im Zusammenhang mit dem EU-Beihilfeverfahren offenbar 84.000 Euro gezahlt. "Ich schließe das nicht aus", sagte Gusenbauer am Mittwoch im Hypo-U-Ausschuss. Dieser Betrag erscheine plausibel, an die genaue Höhe der Beraterhonorare könne er sich ohne entsprechende Akten nicht erinnern.

Live-Ticker zum Hypo-U-Ausschuss

Der Grüne Abgeordnete Werner Kogler hielt Gusenbauer ein Dokument "Hypo Alpe Adria Group Leistungsliste Dr. Alfred Gusenbauer" vor. "Ich halte dies Liste für plausibel", sagte Gusenbauer. In dieser Liste werden 18 Gesprächstermine im Zeitraum Mai 2009 bis Dezember 2009 angeführt. Gusenbauer führte laut der Liste unter anderem Gespräche mit dem damaligen Hypo-Chef Franz Pinkl, dem damaligen Finanzminister Josef Pröll (ÖVP), dem damaligen Finanzstaatssekretär Andreas Schieder (SPÖ) und FPÖ-Chef Heinz Christian Strache. Dass der - äußerst selbstbewusst auftretende - Ex-Kanzler partout seine informellen Kontakte in Brüssel nicht nennen wollte, verärgerte den Grünen Abgeordneten.

Kogler fragte mehrmals nach, ob Gusenbauer auch Gespräche über die Hypo-Verstaatlichung im Dezember 2009 geführt habe. "Ich habe mit der Verstaatlichung nichts zu tun gehabt", betonte der Ex-Kanzler mehrmals. Das Beratungsverhältnis habe nur das EU-Beihilfeverfahren wegen Staatshilfen für die Hypo Alpe Adria in Österreich und Deutschland betroffen.

Abgedreht?

Als FPÖ-Mandatar Gernot Darmann das "Abdrehen" des Banken-U-Ausschusses "durch Rot und Schwarz" im Jahr 2007 thematisierte, griff SPÖ-Fraktionschef Kai Jan Krainer mittels Zwischenrufen protestierend ein. Die Diskussion mündete schließlich in einer Geschäftsordnungsdebatte zwischen SPÖ und Opposition, was man denn nun fragen beziehungsweise untersuchen dürfe und was nicht. Letztlich unterbrach Ausschuss-Vorsitzende Doris Bures (SPÖ) die Sitzung sogar für eine Fraktionsführer-Besprechung, um die aufgeheizte Stimmung zwischen Darmann und Krainer zu beruhigen.

Für Verwunderung bei Darmann sorgte Gusenbauer, als der ehemalige Parteichef (2000 bis 2008) die Macht der SPÖ erläuterte. So erklärte Gusenbauer auf die Frage nach einer Kontaktaufnahme seitens der Bayern oder BayernLB im Bieterverfahren um die frühere Gewerkschaftsbank BAWAG, dass es "keinerlei Kontaktaufnahme" gegeben habe, auch nicht seitens des - letztlich erfolgreichen - US-Fonds Cerberus oder anderer Interessenten. Darmann überschätze die Einflussmöglichkeit eines SPÖ-Vorsitzenden auf Entscheidungen im ÖGB: "Hätte jemand den Weg zu mir unternommen, es wären völlig leere Kilometer gewesen."

Ex-Hypo-Italien-Manager wird befragt

Am Mittwochnachmittag befragen die Parlamentarier dann den ehemaligen Hypo-Italien-Manager Gernot Schmerlaib. Er war von 2000 bis 2006 für die Expansion der Hypo-Tochter in Italien mitverantwortlich. Bei der Hypo Italien soll es zumindest schon seit 2003 zu Leasingbetrug gekommen sein. Durch Zinsmanipulationen bei indexierten Leasingverträgen wurden Kunden zu hohe Zinsen verrechnet. Die Hypo Alpe Adria zahlte die Schadenssumme von rund 100 Mio. Euro an die Kunden wieder zurück.

Darmann neuer FPÖ-Fraktionsführer

Gernot Darmann ist wie erwartet ab dem heutigen Mittwoch Fraktionsführer der Freiheitlichen im Hypo-Untersuchungsausschuss. Darmann bestätigte gegenüber der APA eine entsprechende Entscheidung im Klub. Der Kärntner folgt Elmar Podgorschek, der Landesrat in Oberösterreich wird.

 

Kommentare (41)

Kommentieren
99e6dcddb0e9b83de8a292c16e3fc036
0
2
Lesenswert?

Der Gusenbauer ist mittlerweile nicht nur geistig, sondern auch körperlich breit.

Antworten
Roland222
0
17
Lesenswert?

Roland222

rote Bonzen kennen Keinen Genierer, wenn es ums abkassieren geht,,da vergessen sie alle die soziale Gesinnung,,sind doch alle gleich!
Einfach widerlich diese Typen !

Antworten
voit60
5
3
Lesenswert?

hat sich der blaue Haider geniert,

als er laut seinem Spatzerl Petzner immer wieder mit viel Geld vom Gadaffi nach Hause kam?

Antworten
3346433465131978c8756510948b5b83
0
5
Lesenswert?

Re: Roland222

Alle Farben waren sich einig Alle!
Hören wir doch auf mit Schuldzuweisung!

Antworten
mungnfresser
0
9
Lesenswert?

und die €84.000 hat er dann gleich in wienerschnitzel und burger investiert oder?

Antworten
7f2c47844fda9a338774e26104880064
0
3
Lesenswert?

Ja, optisch schaut er jedenfalls so aus....

Was hat dieser Mensch beraten ???
Wie man noch mehr Geld versenkt???

Antworten
9ff004470dc2addd28096a2df823ca3e
1
13
Lesenswert?

Die Roten und Schwarzen, sind ja noch immer bereit, ein ganzes Bundesland in den Ruin zu treiben, nur um ihr total Versagen in Sachen Hypo ( Der Verblödete Rückkauf durch Pröll und Schieder )zu kaschieren, aber die Wahrheit wird an den Tag kommen, und die Verantwortlichen hoffentlich vor Gericht gestellt, alles andere wäre eines Rechtsstaat unwürdig.

Antworten
OmicronIII
2
15
Lesenswert?

Armes Österreich

VOR 30 ZIG Jahren habe ich noch über Südamerika gelacht(Bananenrepubliken),dank 40zig Jahren GROKO ist mir das Lachen total vergangen.

Aber hier fängt der Fisch beim Schwanz zu stinken an,weil die Mehrheit der ÖsterreicherInnen würden das Gleiche tun,wenn sie die Chance dazu hätten!!!!!!!!

Was bekommt man meistens zur Antwort bei Korruptionsfragen:Na täst das du net nehma.........??? Wast ja bled...

Also nicht wundern liebe Mitbürger,wenn die Moral generell so tief ist!!!

Antworten
3346433465131978c8756510948b5b83
0
8
Lesenswert?

Re: Armes Österreich

Gusenbauer grinst hämisch und zuckt die Schultern!
Alle Farben alle schütteln sich ab wenn es um Ehrlichkeit geht!
Hört doch endlich auf in Farben zu denken!
Beim nehmen sind sich Alle einig!

Antworten
66a084013ad648cff4a0573aa27440f8
2
17
Lesenswert?

Der Zynismus dieses sozialistischen Apparatschiks

ist unerträglich!

Antworten
OmicronIII
3
7
Lesenswert?

Der Zynismus dieses sozialistischen Medien

Über "unsere" so tollen A*sy*l*anten wird schon wieder die REDEFREIHEIT verhängt.

Äh anders rum...

Antworten
OmicronIII
2
6
Lesenswert?

Troldborg

Und nu vüi mehr die VERBLENDENHEIT DER WÄHLER-siehe WIEN!

Antworten
d5b01f8691b16e49fa0bb78e6cb05fce
2
13
Lesenswert?

wann kommen endlich die wahren schuldigen des millardendebakels drann.pröll,fekter faymann ,schieder, peschorn !!!!!

die haben es alleine in der angeblichen langen nacht der messer zu verantworten.

mit druck von mutti merkel

Antworten
OmicronIII
2
13
Lesenswert?

Ah GEH - A SOZI WIE GIBTS DES????????

San doch olle SOZIS so ehrlich,und san doch eh nur die FPÖ-LER olle Gauner........!!!

NUr die FPÖ ist korrupt-DIE SPÖ do nit.

Antworten
3346433465131978c8756510948b5b83
0
4
Lesenswert?

Re: Ah GEH - A SOZI WIE GIBTS DES????????

Wacht doch auf!
Charakter hat keine Farbe!

Antworten
alejulval
1
7
Lesenswert?

Wann wird

Das Kasperletheater aufhören den Ausschuss ist für A uud F sonst garnichts nur das es viel Geld kostet . Viel Geld bekommen Befrager und die Befragten . Das gehört vor ein ordentliches Gericht und dann kann es zu einer Strafe kommen. Aber das will keine Partei den wo kann man nebenbei soviel verdienen und jede Partei gat mit der Hypo mitgenascht.

Antworten
Aristophanes
4
8
Lesenswert?

Wann wird er die 85.000,-- freiwillig zurückzahlen ?

Ich möchte gerne seine Beratungs-Leistung nachlesen, um zu sehen, inwieweit sie niveaumäßig an das Niveau anderer solcher herankommt !

Wo gibt es die ?

Da fällt mit doch spontan ein anderer ein --
also ich finde, -- es gilt die Unschuldsvermutung -- die zuständigen Behörden müssen das überprüfen !!

Antworten
stadtkater
0
5
Lesenswert?

Schriftliches wird's da gar nicht geben!

Das erfolgte alles wahrscheinlich telefonisch zwischen Gusi, Pinkl und Schieder - aber nach meiner Erinnerung hat es dann überhaupt keine EU-Beihilfe für die Hypo gegeben.

Aber im Vergleich zum Gusi-Vortrag vor VIPs der Hypo um 18.000 Euro und dem Birnbacher-Hypogutachten (6 Seiten für ursprünglich 12 Millionen) war der Gusi so gesehen noch recht günstig. Kein Wunder, dass er sich an solche Peanuts nicht mehr erinnern kann - nach hoffentlich ist alles in seiner Steuererklärung gewesen!

Antworten
93509b3a33a7006dcaa829ada566ec33
0
7
Lesenswert?

mmeinen`s den Vranitzky?......der in der causa BAWAG für ein halbstündiges telefonat mit dem flöttl 70.000.- kassiert haben soll?

Antworten
e4fcf83a07ad0d2a0647aba67c3d7d8
0
12
Lesenswert?

Bin i der anzige der nix kriagt hot?

Aso!! I bin Steuerzahler- ich darf das Bezahlen!

Antworten
6e87ea53529fd173024c91354011d555
1
12
Lesenswert?

Hab auch nicht immer

alle Zahlungen im Kopf, aber € 84.000 (ca. 1,1 Mill ATS), da müssen schon ganz andere Beträge geflossen sein, wenn man sich an solche Peanuts nicht erinnert!

Antworten
olgaharler
1
13
Lesenswert?

Und plötzlich mischen auch die (schein)"heiligen" Roten auch in der Hypo-Affäre mit. Also doch net nur ein blaues Desaster. An der Hypo werden wohl alle Parteien die Hand aufgehalten haben.

Antworten
3346433465131978c8756510948b5b83
0
3
Lesenswert?

Re: Ins Volle

Genau!
Alle haben ins Volle gegriffen!
Und dann will es keiner gewesen sein und niemand erinnert sich!

Antworten
voit60
1
15
Lesenswert?

"rund und g`sund"

schaut er aus.

Antworten
d8cc9aea39bca143f8e3ba673697a5fa
3
9
Lesenswert?

Korruption und Vorteilsnahme hatte bis zum Vrantz ...

im Roten Feld nicht einmal Keime; Das war ausschließlich Samen, welcher auf schattig/schwarzen Äckern gedieh.

Antworten
4ae4be38047bdb8d1137a43cf8138356
3
18
Lesenswert?

komisch....

... ich dachte hypo ist fpö sache?
da müssen aber recht viele schwarz/rote platz nehmen. wieso denn das?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 41