Kärntner Raiffeisen-Chefs„Der Kunde entscheidet über die Zukunft der Filialen“

Die Bankenwelt ist im Umbruch. Auch bei Raiffeisen, dem größten Geldhaus Kärntens, werden die Weichen gestellt. Das Sparbuch hat als Anlage ausgedient

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Aufsichtsratsvorsitzende der Raiffeisen Landesbank Gerhard Oswald (links) und der Vorstandssprecher der RLB Peter Gauper: „Es gibt ein Umdenken in der Geldanlage“
Der Aufsichtsratsvorsitzende der Raiffeisen Landesbank Gerhard Oswald (links) und der Vorstandssprecher der RLB Peter Gauper: „Es gibt ein Umdenken in der Geldanlage“ © Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

Sparen ist heute noch immer für viele attraktiv, trotz Nullzinsen und hoher Geldentwertung. Das zeigen die Zuwächse bei den Spareinlagen. Wie erklären Sie sich diese Haltung?
PETER GAUPER: Das Sparen für den Notgroschen und geplante Investitionen hat nach wie vor Sinn. Aber als Zukunftsvorsorge müssen wir verstärkt auf Möglichkeiten für die langfristige Vorsorge hinweisen.
Ist klassisches Sparbuchsparen dafür noch ein Thema?
GAUPER: Das Sparbuch ist aufgrund der Zinssituation derzeit nicht das geeignete Instrument für mittel- und langfristige Investitionen. Um eine positive Rendite zu erzielen, eignen sich Substanzwerte wie etwa Aktien und Wertpapierfonds.

Kommentare (2)
dude
1
22
Lesenswert?

Ich bin ein großer Freund von der Aussage,

... "dass der Kunde entscheidet". Wir Kunden und Konsumenten haben mehr Macht, als es immer wieder hingestellt wird. Aber in Bezug auf die Banken ist der Ausspruch vom Herrn Generaldirektor lächerlich. Wenn seit Jahre die SB-Bereiche und in Folge das Online-Banking von den Banken forciert werden und alles und jedes am Schalter Geld kostet (sogar Bareinzahlungen am Schalter sind gebührenpflichtig), wird man als Kunde ja nicht so blöd sein, den kostenpflichtigen Schalterdienst in Anspruch zu nehmen!
Dann hat lt. Hrn. Direktor der Kunde entschieden.

Zuckerpuppe2000
0
1
Lesenswert?

Genau!

Und wenn immer mehr Filialen und Banken geschlossen werden, wird es auch so manche Bankdirektor nicht mehr brauchen. Checkt er das?