Kommentar zur HerbstlohnrundeWas jetzt schon als sicher gilt: Die Basar-Faustformel wird heuer nicht greifen

Die Gehaltsforderungen der Metaller liegen auf dem Tisch. Sie sind mit 4,5 Prozent hoch. Bis zu den Herbstferien wird verhandelt. Dann könnte ein Dreier vor dem Komma stehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
START DER METALLER KV-VERHANDLUNGEN
START DER METALLER KV-VERHANDLUNGEN © (c) APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)
 

Angekündigt war es ja, dass es in diesem Jahr keine Zurückhaltung bei den Lohn- und Gehaltsforderungen geben wird. Daran hatten die Gewerkschafter im Vorfeld keine Zweifel aufkommen lassen. Insofern ist die nun gestellte Forderung von 4,5 Prozent mehr Geld in der metalltechnischen Industrie keine große Überraschung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.