Finanzverwaltung sucht Personal 423 offene Stellen: Vom Finanzamt bis zur Betrugsbekämpfung

Rund 423 Jobs in der österreichischen Finanzverwaltung hat das Finanzministerium gerade ausgeschrieben. Die Bandbreite der Jobs ist beachtlich. Ausschreibung läuft bis 23. Juli.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Das Finanzministerium mit seinen rund 11.500 Mitarbeitern schreibt rund 423 Jobs in der österreichischen Finanzverwaltung aus. Gesucht werden Absolventinnen und Absolventen von berufsbildenden mittleren Schulen (HAS) oder Pflichtschulen, Personen mit abgeschlossener kaufmännischer Lehre, aber auch mit Matura sowie akademischen Abschlüssen.

Wie es in einer Aussendung am Freitag hieß, stehen dabei die verschiedensten Karrierewege offen. Einsatzmöglichkeiten gebe es beispielsweise im Finanzamt Österreich, im Zollamt Österreich oder auch im Finanzamt für Großbetriebe, im Amt für Betrugsbekämpfung, beim Prüfdienst lohnabhängiger Abgaben und Beiträge oder in den Zentralen Services. Die Ausschreibungen für Stellenangebote in der Finanzverwaltung sind von 25. Juni bis 23. Juli 2021 in der Jobbörse der Republik (jobboerse.gv.at bzw. bmf.gv.at/jobs) zu finden.

Kommentare (4)
ferdinand41
10
12
Lesenswert?

Österreichische Versicherungen

kündigen hunderte Mitarbeiter*innen und bieten sogar eine Stiftung für Umschlungen an. Finanzverwaltung braucht nur die 5 großen Versicherungen kontaktieren und Probleme werden kleiner.

ordner5
22
10
Lesenswert?

Beamtenseele.

Gibts noch welche die arbeiten, oder nur noch Abkassierer?

ordner5
15
9
Lesenswert?

Betrugsbekämpfung auf österr.

Wenn schon die Geldwäscher entkommen, so kann man mit dem vermehrten Personal zumindest die Auslandsrentenbezieher abstieren. Küss’ die Hand!

allack
16
31
Lesenswert?

Freie Stelle

Wird auch ein neuer Finanzminister gesucht? Es wäre an der Zeit! Das Blüml ist verwelkt.