Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neues ServiceGoogle bietet in Österreich Job-Funktion in Suchmaschine an

Stellenanzeigen von Jobportalen und Unternehmenswebsites werden durchsuchbar. karriere.at will vorerst nicht mit Google kooperieren

FILES-US-IT-MILITARY-GOOGLE
Einen eigene Job-"Reiter" - wie Bilder, Videos, Maps - wird es in den Google-Suchergebnissen nicht geben © APA/AFP/LOIC VENANCE
 

Der US-Internetkonzern bietet seit am Donnerstag auf google.at eine Job-Funktion in der Google-Suche an. In den USA ist das bereits seit 2017 möglich. Google macht die Stellenanzeigen von Jobportalen und Unternehmenswebsites durchsuchbar.

Alle Arbeitgeber mit offenen Stellen sowie Jobportalen können ihre Stellenausschreibungen als strukturierte Daten mit einem Mark-up versehen. Dann werden die Anzeigen vom Crawler der Google Suche gefunden.

Einen eigene Job-"Reiter" - wie Bilder, Videos, Maps - wird es in den Google-Suchergebnissen nicht geben. "Es handelt sich hierbei einfach um ein neues Interface, wie NutzerInnen in Österreich die Ergebnisse zu Job-Suchanfragen in der Google-Suche angezeigt bekommen", hieß es von Google.

Bei Österreich größtem Jobportal karriere.at will man vorerst nicht in den Google-Suchergebnissen landen und sperrt den Crawler aus. "Wir schauen uns 'Google for Jobs' in Ruhe an und werden zu einem späteren Zeitpunkt bewerten, ob eine Kooperation für uns sinnvoll ist", sagte karriere.at-CEO Georg Konjovic gegenüber dem Digital-Portal "Trending Topics".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren