Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SteuersparmodellXXXLutz ist auch beim Verwaltungsgerichtshof abgeblitzt

Die Finanzbehörde sieht in der Verlagerung von Markenrechten nach Malta eine Umgehung der Steuerpflicht in Österreich. Das hat nun auch der Verwaltungsgerichtshof bestätigt.

++ THEMENBILD ++ MOeBELKETTE XXXLUTZ
Der Welser Möbelkonzern XXXLutz muss auf Malta nur vergleichsweise geringe Abgaben leisten © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Der Welser Möbelkonzern XXXLutz hat in seinem Steuerstreit mit der Finanzbehörde eine weitere Niederlage vor Gericht erlitten. Der Möbelriese versucht seine Steuerzahlungen in Österreich zu reduzieren, indem Markenrechte nach Malta ausgelagert wurden, für die Lizenzgebühren gezahlt werden, wodurch der Gewinn in Österreich verringert wird. Das ist nach Ansicht der Finanzbehörde unzulässig, was nun auch der Verwaltungsgerichtshof bestätigt hat, berichtet der "Standard".

Revision abgewiesen

Lutz hatte gegen die Entscheidung der Behörde zunächst Revision eingelegt, doch das Bundesfinanzgericht hatte die Rechtsansicht der Finanzbehörde bestätigt. Somit landete der Fall beim Verwaltungsgerichtshof, nachdem der Möbelkonzern schon beim Verfassungsgerichtshof abgeblitzt war. Ende November 2020 wies nun auch das zweite Höchstgericht die Revision ab, wie aus der am Donnerstag veröffentlichten Entscheidung hervorgeht.

Wie der "Standard" am Samstag berichtet, fließen jährlich gut 50 Mio. Euro nach Malta, wodurch der Gewinn und damit die Steuerlast in Österreich geschmälert wird. In Malta muss Lutz dafür nur vergleichsweise geringe Abgaben entrichten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

selbstdenker70
5
4
Lesenswert?

..

Und wo kaufst deine Möbeln? Die drei Platzhirsche haben sich das Land unter den Nagel gerissen. Zum Tischler? Die wurden ausgehungert und können meistens nur einen Kunden nach dem anderen abwickeln, weil sie weder die Größe noch das Personal dazu haben. Was glaubst warum ikea so gut läuft? Ich will einen Kasten, fahr hin, pack ein, und bau ihn auf. Alles innerhalb weniger Stunden.

Nixalsverdruss
1
80
Lesenswert?

Wie wäre es ...

... wenn solche Unternehmen veröffentlicht werden. Es heißt so schön: Der Staat sind wir - dann sollten wir auch das Recht haben, zu erfahren, wer hier "Steuervermeidung" betreibt.
Ich würde dann gerne mein Einkaufverhalten ändern!

Quack9020
3
77
Lesenswert?

Wenig bis keine Steuern

Wenig bis keine Steuern zahlen wollen, aber bei den Corona Hilfen haben die Steuerberater 24/7 gearbeitet, damit sofort Geld fließt. Wie viel hat die Lutz Gruppe in Österreich, Deutschland und anderswo bekommen?

Bitte recherchieren und Artikel dazu schreiben. Danke.

walter1955
3
43
Lesenswert?

und darum

kaufe ich nicht beim Lutz,Leiner,Kika ein

GustavoGans
5
10
Lesenswert?

Was

hat Leiner und Kika mit dem Lutz Steuerumgehungsmodel zu tun?

walter1955
0
7
Lesenswert?

wohin zahlt

benko seine steuern

RonaldMessics
7
13
Lesenswert?

Gelingt mir aber...

...nicht immer.

walter1955
5
26
Lesenswert?

dann gehen

sie zu ihren Tischler
der machts persönlich

reggi1234
3
30
Lesenswert?

Ihr Tischler machts persönlich

Stimmt, geht zum Tischler. Der war bei meiner Garderobe gleich teuer wie Fa. Lutz, aber incl. Lieferung und Montage (Maßarbeit wars auch - die Fa. Lutz sowieso nicht bietet)

RonaldMessics
1
1
Lesenswert?

@reggi1234

Fast die gesamte Wohnungseinrichtung machte der Tischler. Wertarbeit. Aber immer gelang es mir nicht. Es gab genügend andere Gründe mal schnell eine Kleinigkeit bei einem Möbelmonster zu kaufen.

RonaldMessics
4
44
Lesenswert?

Transaktionen von Geldbeträgen..

...in Niedrigsteuerstaaten gehören von der EU eingeführt, aber mit einem Steuersatz von mindestens 25%

Kommentare 26-36 von 36