Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

6000 Betriebe in Kurzarbeit Mehr als 50.000 Steirerinnen und Steirer auf Arbeitssuche

Einen "herben Rückschlag" registriert man aktuell beim AMS Steiermark. Dennoch könnte es im nächsten Jahr zu einer "relativ zügigen Gegenbewegung" kommen.

© Klz/Hoffmann
 

Der zweite Corona-Lockdown erweist sich als "herber Rückschlag für den steirischen Arbeitsmarkt", wie es in einer Aussendung des AMS Steiermark heißt. 50.324 Personen waren im Bundesland Ende November ohne Job, gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 22,7 Prozent. 43.031 sind arbeitslos registriert, 7293 Personen befinden sich in Schulungen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.