Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Arbeiterkammer warntStarker Anstieg bei Betrugs-Mails und illegalen Werbeanrufen

Erhöhtes Aufkommen an Betrugsversuchen via E-Mail und Telefonanrufen. Arbeiterkammer-Experten raten zum Löschen der Mails und Auflegen bei Spamanrufen.

 

Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer verzeichnen in den vergangenen Wochen einen Anstieg betrügerischer Aktivitäten im Internet. Vermehrt seien derzeit E-Mails mit Gewinnversprechen im Umlauf, warnt die AK Steiermark. Abgefragt werden Bankdaten oder die Adresse. Manchmal wird auch eine Vorabüberweisung verlangt. Die AK rät dazu, diese E-Mails einfach zu löschen. Banken machen schon seit Jahren darauf aufmerksam, dass man unter keinen Umständen Kontodaten via E-Mail preisgeben solle. Banken würden das auch niemals verlangen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

berggrazer
4
5
Lesenswert?

Juhu Sujet/Klischee-Bild

Alle (Blackhat-)Hacker stellen ihren Terminal auf grüne Schrift und tragen ausschließlich Hoodies. Was man am Bild nicht sieht ist die Sonnenbrille und das 80er-Gpiepse beim Eintippen eines Nonsense-HTML-Codes.

pregwerner
1
5
Lesenswert?

Also beim Programmieren....

... kann schwarzer Hintergrund mit entsprechend (meist unterschiedlichen) Frontfarben durchaus vorteilhaft sein.

stadtkater
0
14
Lesenswert?

Dass der Regulator RTR

die Überweisungen für Ping-Anrufe blockiert, ist Beihilfe für diese teuren Gaunereien. Wo bleibt hier der Schutz für die Betrogenen?

stadtkater
2
9
Lesenswert?

Ein "nicht"

habe ich vor blockiert vergessen.