Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EssayHans Sünkel: "Vielleicht ist Corona ein diabolischer Glücksfall"

Warum die Globalisierung viele Gesichter hat und der Horizont gerade heute nicht ins Home-Office wandern darf.

© (c) jozsitoeroe - stock.adobe.com
 

Die Coronakrise fräst sich derzeit in alle Gesellschaftsbereiche, die damit einhergehenden Veränderungen sind immens. In Kooperation mit dem Verein „DENKwerk Steiermark“ werfen zahlreiche Experten aus unterschiedlichsten Bereichen einen persönlichen Blick auf die Zukunft nach Corona. Der langjährige frühere Rektor der Technischen Universität und Vorsitzende des Universitätsrates der Medizinischen Universität Graz, Hans Sünkel, über die Krise, die auch ein Anstoß sein kann, globale Probleme besser wahrzunehmen, und die umfassenden Dimensionen zu berücksichtigen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren