Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab 14. AprilSo öffnen Kärntner Fachgeschäfte erfreut die Tore

Kurzarbeit aufheben, Kunden schützen, Quarantänegefahr vorbeugen. Kärntens Fachhändler müssen viele Fragen lösen für die rasche Öffnung nach Ostern. Überrascht und erfreut sind alle.

Juwelier Max Habenicht hat Schmuck persönlich mit dem Fahrrad ausgeliefert
© kk/privat
 

Riesige Erleichterung im Kärntner Fachhandel, aber auch Überraschung über das unerwartet frühe Aufheben der Sperre über Tausende kleine Geschäfte am Dienstag nach Ostern. "Ein erfreuliches Signal dass es aufwärts geht. Aber wir kleinen Händler  werden sehr darauf schauen müssen, dass alle Schutzmaßnahmen eingehalten werden", sagt der Klagenfurter Juwelier Max Habenicht, der seit Corona-Schließung persönlich mit dem Fahrrad bis nach Ferlach Schmuck an Kunden ausgeliefert hat. "Während ich das Geschäft in der Bahnhofstraße aufsperren darf, muss jenes im Einkaufszentrum Südpark zu bleiben. Wie hebe ich für einen Teil meiner Mitarbeiter die Kurzarbeit auf, die beim AMS beantragt, aber noch nicht bestätigt ist?"

Kommentare (1)

Kommentieren
archiv
4
1
Lesenswert?

Hoffentlich werden die Kunden ....

... diesen "geldgailen Marktmanagern " zeigen, dass es so, wie jetzt geplant, nicht geht!