Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AMA-Chef GriesmayrVielzahl an Kontrollen belastet auch die AMA selbst

Agrarmarkt-Riese AMA reagiert auf Kritik, die von „Kontrollwillkür“ bis zu „Etikettenschwindel“ reicht. Mehrfachkontrollen von Landwirten seien „Ausnahme“.

AMA-Vorstandsvorsitzer Günter Griesmayr
AMA-Vorstandsvorsitzer Günter Griesmayr © KLZ/Markus Traussnig
 

Für viele Österreicher ist die Agrar Markt Austria (AMA) ein unbekanntes Wesen, obwohl deren Gütesiegel Konsumenten vertraut sind. Für Bauern sind der mit Förderungen verbundene bürokratische Aufwand und die Prüftätigkeit der AMA oft ärgerlich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren