AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Stornierung derzeit nicht möglichThomas Cook: Bangen um gebuchte Urlaubsreisen im Oktober

Der Masseverwalter der österreichischen Thomas-Cook-Tochter muss entscheiden, was mit gebuchten Reisen für Oktober geschehen soll.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Selbst Tage nach der Insolvenz ist die Situation für Thomas-Cook-Kunden noch unklar
Selbst Tage nach der Insolvenz ist die Situation für Thomas-Cook-Kunden noch unklar © APA/AFP/INA FASSBENDER
 

Wer bei einer Thomas- Cook-Tochter in Österreich eine Reise gebucht hat, die nach dem 4. Oktober losgehen sollte, der hängt nach wie vor in der Luft. „Wir brauchen jetzt eine möglichst schnelle Entscheidung des Masseverwalters, dass auch die Reisen nach dem 4. Oktober storniert werden. Erst dann können wir die Betroffenen woanders buchen“, sagt Helga Freund, Vorstand in der Verkehrsbüro Group und dort auch für die Ruefa-Reisebüros zuständig.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.