AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FlughafenVoraussichtlich auch im Sommer 2020 nur dreimal Klagenfurt-Wien

Austrian Airlines reduzieren aller Voraussicht nach auch im Sommerflugplan Verbindungen nach Wien.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PK Flughafen Klagenfurt Hangar Airport Klagenfurt New Airport Klagenfurt Lilihill
AUA hebt ab dem Herbst seltener ab © Weichselbraun
 

Wie bereits am Samstag berichtet, streichen Austrian Airlines (AUA) im Winterflugplan einen Flug von bzw. nach Wien. Das heißt, dass die Rotation Klagenfurt–Wien ab Ende Oktober täglich nur mehr drei Mal, an Samstagen sowie ab Jänner mittwochs sogar nur mehr zwei Mal pro Tag bedient wird. Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) zeigt sich „wenig erfreut“ darüber.

Kommentare (4)

Kommentieren
CuiBono
0
1
Lesenswert?

1 Million

1 Million soll fliegen, jährlich.
1 Million soll fliegen, jährlich. Endlich.
1 Million soll fliegen, jährlich. Endlich. Aber flott.
1 Million soll fliegen, jährlich. Endlich. Aber flott. Merkt's Euch das endlich!
Merkt's Euch das endlich!
Merkt's Euch das endlich! Aber flott!

Und wenn's nicht fliegen, zahlt die Verluste anteilig der Steuerzahler.
Der Steuerzahler, der Resteigentümer, der mit der Sperrminorität.
Mal schauen, welche Rechnung der Mehrheitseigentümer präsentieren wird.
Kommen wird sie, das ist gewiss.

Mir scheint, eine Sperre gibt es nur im Hirn unserer Politiker, die solche Verkäufe inszenieren und dann sich gut vorkommen und auch noch auf Wählerstimmen hoffen.

Danke SPÖ - Herr Kaiser u. Frau Mathiaschitz und allen Genossen.
Meine Antwort erhalten Sie an der Wahlurne.
Demnächst und überhaupt.

Antworten
gintonicmiteis
14
9
Lesenswert?

Ein Flughafen für Glücksritter und Waffenproduzenten

Für deren Profit wird das kranke Tier künstlich am Leben erhalten - wahrscheinlich zukünftig mit noch mehr Steuergeld...

Zusperren. Anbindung nach Graz und Ljubljana ausbauen. Das wäre im Interesse der Bevölkerung (natürlich nicht im Interesse der Glücksritter und Waffenproduzenten...) - aber das Interesse der Bevölkerung vertritt unsere Politik ja leider schon lange nicht mehr.

Antworten
fans61
12
12
Lesenswert?

Und der Herr Orasch aus Eisenkappel

will den Flughafen und Fluglärm erweitern.
Viel Spass ;-)
wird wohl eine Bruchlandung.

Antworten
Geerdeter Steirer
4
15
Lesenswert?

"Kaiser zeigt sich „wenig erfreut“ darüber."

Es kommt einzig und allein auf die Auslastung und Effizienz an, mit ein paar "Hansel'n" an Bord fliegst ins Minus welches irgendwo anders ausgeglichen werden muss.

Das jeder es so koordinieren kann und muss wird doch wohl nicht eines der Hauptprobleme sein.

Wir sind nicht im Supermarkt beim einkaufen wo immer und alles stets verfügbar sein muss, sogar das ist ein kompletter Schwachsinn und Recourcenverschwendung.

Antworten