AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fraport investiertBaustart für neuen Passagierterminal am Laibacher Flughafen

Fraport investiert rund 21 Millionen Euro in den Terminalausbau. Fertigstellung im Sommer 2021 geplant.

Investitionsschub am Flughafen Laibach
Investitionsschub am Flughafen Laibach © Elisabeth Peutz
 

Der Bau eines neuen Passagierterminals am Laibacher Flughafen, der im Besitz des deutschen Flughafenbetreibers Fraport ist, hat am Donnerstag mit einem symbolischen Spatenstich begonnen. Der Terminal soll im Sommer 2021 fertig sein und rund 21 Millionen Euro kosten.

Baukosten

Die Baukosten für den 10.000 Quadratmeter großen Terminal werden auf 17,3 Millionen Euro beziffert. Die Einrichtung wird weitere 4 Millionen Euro kosten, berichteten die Medien. Während der Bauarbeiten soll der Verkehr am bestehenden Terminal unbehindert verlaufen. Der alte Terminal, der auch nach Fertigstellung des neuen in Betrieb bleiben wird, soll später renoviert werden.

Kapazität mehr als verdoppelt

Der im Jahr 1963 gebaute Terminal, der seither mehrmals erweitert wurde, wird den wachsenden Passagierzahlen nicht mehr gerecht. Mit dem Neubau soll die Abfertigungskapazität von derzeit 500 auf 1.250 Passagiere pro Stunde erhöht werden. Durch die neue Abfertigungshalle mit insgesamt 23 Check-in-Schaltern und fünf Kontrollstraßen für die Sicherheitschecks sollen die Engpässe beseitigt werden, hieß es.

Größte Investition

Der neue Passagierterminal ist die bisher größte Investition, die Fraport seit der Übernahme im Jahr 2014 auf dem größten slowenischen Flughafen getätigt hat. Zusammen mit dieser Investition will man in den nächsten vier Jahren insgesamt 40 Millionen Euro in die Modernisierung des Flughafens investieren.

Verkehr um 30 Prozent gestiegen

In vergangenen fünf Jahren ist der Verkehr auf dem Laibacher Flughafen um fast 30 Prozent gestiegen - von 1,3 Millionen Passagieren (2014) auf 1,8 Millionen (2018), teilte der Flughafenbetreiber Fraport Slovenija mit. Die Passagierzahlen seien auch im laufenden Jahr im Aufstieg. Im ersten Halbjahr wurden rund 859.560 Passagiere gezählt, um 3,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Kommentare (2)

Kommentieren
CuiBono
0
1
Lesenswert?

Vergleiche

In LJU baut man einen neuen Terminal schlüsselfertig um rund 21 Mio und hatte in 2018 1,8 Mio Passagiere. Tendenz stark steigend.

In KLU (2018: 228k Passagiere) investiert man in eine vernachlässigte Rollbahn 30 Mio, verkauft (bis auf eine lächerliche Mindestbeteiligung) den Flughafen an einen privaten Investor - sehr wohl unter Bedachtnahme dessen Entwicklungskonzepts und hat dann Kopfweh, wenn dieser daran geht um Kasse zu machen.

WO bitte sitzen die G'scheiteren?

Antworten
tturbo
0
1
Lesenswert?

Super Flüge von Laibach

In 50 Minuten ist man da.

Antworten