AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Interview mit Elisabeth KöstingerUnfaire Handelspraktiken? So kontert die Ministerin

Sollen Handelsketten künftig keine höheren Tierwohl- und Umweltstandards mehr setzen dürfen, als gesetzlich erlaubt ist? Geplante EU-Richtlinie gegen unlauteren Wettbewerb lässt Wogen hochgehen. Ministerin Elisabeth Köstinger wehrt sich gegen Vorwürfe von Handelskette Spar.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Elisabeth Köstinger
Elisabeth Köstinger © APA/Herbert Neubauer
 

Laut Plan des EU-Parlaments sollen Handelsketten keine Tierwohl- oder Umweltprogramme mehr setzen dürfen, die über gesetzliche Standards hinausgehen. Spar-Chef Gerhard Drexel kritisiert das scharf – und auch Ihre Rolle ...
ELISABETH KÖSTINGER: ... dass er sagt, ich würde da mitspielen ist ungeheuerlich. Ich verstehe, dass der Handel kein Interesse hat an einer Richtlinie gegen unfaire Handelspraktiken. Aber auch ich halte höhere Standards des heimischen Handels für absolut gerechtfertigt. Nur möchte ich das EU-Parlament überzeugen, noch einen Passus hinein zu verhandeln, dass der Handel auch höhere Preise bezahlen muss, wenn er von Bauern höhere Auflagen fordert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren