AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

70 Millionen Euro

ÖBB modernisieren Strecke zwischen Linz und Selzthal

Mehr als 70 Millionen Euro investieren die ÖBB in den kommenden Jahren in die Modernisierung der Strecke zwischen Linz und Selzthal. Alleine die Sanierung des Bosrucktunnnels wird die Hälfte der veranschlagten Summe kosten.

Schienen, Symbolbild
© 
 

Die Österreichischen Bundesbahnen modernisieren die 104 Kilometer lange Pyhrnstrecke zwischen Linz und Selzthal in Oberösterreich und der Steiermark. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt mehr als 70 Millionen Euro. Rund die Hälfte dieser Summe wird für die Generalsanierung des Bosrucktunnels ausgegeben. Das gaben die ÖBB in einer Presseaussendung am Freitag bekannt.

Bei der Modernisierung der Pyhrnbahn handelt es sich um das heuer größte Bauprojekt der ÖBB Infrastruktur AG in Oberösterreich. Die Hauptarbeiten beginnen am 27. Mai. Sie werden je nach Abschnitt bis Mitte Dezember dauern. Ab der Jahresmitte sind Streckensperren erforderlich. Für die Fahrgäste wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Unter anderem werden Gleisanlagen, Weichen, Bahnsteige und Brücken erneuert. Allein die Sanierung des Bosrucktunnels, der Oberösterreich mit der Steiermark verbindet, ist mit 36 Mio. Euro veranschlagt. Unter anderem werden dort die Gleise erneuert. Danach können Züge mit Tempo 100 statt 70 durch den Tunnel fahren. Weitere 4,4 Millionen Euro werden in der Steiermark zwischen Ardning und Selzthal für den Neubau einer 72,5 Meter langen Brücke über die Enns aufgewendet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Efried
1
3
Lesenswert?

Ziel?

Wird die Geschwindigkeit erhöht?
Durch die ausgebaute Autobahn müsste die Strecke schon für 200 km/h ausgebaut werden, damit das einen Sinn macht.

Antworten
georgXV
1
2
Lesenswert?

Du weißt doch ...

... ÖBB = Österreichische Bummel Bahnen mit einer völlig veralterten Technik an Trassen und auf der Schiene !!!

Antworten