AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FINANZIERUNG

Crowdfunding: Zehn Millionen seit neuem Gesetz

Mitterlehner und Mahrer ziehen positive Bilanz. Seit Inkrafttreten am 1. September 2015 habe sich die Summe des über Plattformen vor allem für Start-ups gesammelten Geldes vervielfacht. Allein Rapid sammelte drei Millionen ein.

Staatssekretär Harald Mahrer
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Seit dem 1. September 2015 ist das neue Crowdfunding-Gesetz in Kraft. Nach sechs Monaten fällt die erste Bilanz für vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Staatssekretär Harald Mahrer  positiv aus. "Unser Gesetz wirkt und hat sich bewährt. Seit dem Start wurden bereits über zehn Millionen Euro eingesammelt. Crowdfunding unterstützt die Umsetzung neuer Ideen und schafft Arbeitsplätze", erklärte Mitterlehner in einer Aussendung. "Einerseits kommen junge Unternehmen leichter zu Kapital, andererseits bietet das Gesetz Rechtssicherheit und sichert den notwendigen Anlegerschutz", so Mitterlehner.

"Die Zahlen sprechen für sich: das Gesetz wirkt punktgenau. Davon profitieren sowohl unsere aufstrebenden Start-Ups als auch die Mittelständler", erklärte Mahrer.  Seit Inkrafttreten des Alternativfinanzierungsgesetzes seien mehr als zehn Millionen Euro über entsprechende Plattformen eingesammelt worden, im gesamten Vorjahr waren es 8,2 Millionen Euro. Vom dritten Quartal 2015 (611.000 Euro) auf das vierte Quartal 2015 (4,2 Millionen Euro) habe sich der über Crowdfunding gesammelte Betrag mehr als versechsfacht. "Allein in den ersten zwei Monaten 2016 wurde fast doppelt so viel eingesammelt wie in den Jahren 2013 und 2014 zusammen", ergänzte Mahrer. Über Crowdfunding-Plattformen wie Conda, dasErtragReich, Finnest, Green Rocket, Home Rocket, regionalfunding, Rendity oder 1000x1000 konnten Beträge in Millionensumme eingesammelt werden. Allein seit Jahresbeginn waren es 5 Millionen Euro für acht Projekte, 3 Millionen Euro holte sich der Fußballklub Rapid Wien von knapp 1.500 Fans als Kapitalspritze für den Stadionneubau. 

Kommentare (6)

Kommentieren
6df1e54f233707ae64d1e47dd603af98
0
3
Lesenswert?

Der 1000 Euroschein Mahrer!Werden sich Mahrer und Mitterlehner wegen der angeblich positiven Bilanz abklatschen?

Antworten
jbh1qg7gbacn55pum179m0t7qpz9kbfd
1
2
Lesenswert?

...

Wie peinlich bzw was für eine Frechheit ist es eigentlich wenn sich Firmen von privaten Geld ausborgen müssen nur weil sie von Banken, die derzeit mit Milliarden, nur für den Zweck von Kreditvergaben , gefüttert werden, nichts bekommen. Aber das will die Raiba Partei nicht sagen....

Antworten
anmerkungen
0
3
Lesenswert?

Und das ist ein Erfolg?

Wenn ein Drittel ein Sportverein zusammen bekommt und die gesamte österreichische Wirtschaft nur den Rest. Da haben wir wieder die richtigen Politiker die von der Wirtschaft viel verstehen. Studium, Job in der Partei und dann über die Wirtschaft reden wollen. Keine Ahnung von der Praxis. Haben wir Österreicher wirklich so schlechte Politker verdient? Hast Du eine gute Idee, dann nur weg aus Österreich

Antworten
tinawolf
0
4
Lesenswert?

Ein unglaublicher Schwachsinn!

Denn am Ende, wenn Zahltag, ist werden wieder die Steuerzahler aufkommen müssen.
Dass, es sich um hochgradiges Risikokapital handelt erwähnt der Herr Witzekanzler nicht!

Antworten
Amadeus005
1
5
Lesenswert?

Wird der Schuhmacher aus NÖ nun gelobt?

Nachdem er es trotz Klage der FMA und Hähme der Politik vorgemacht hat.

Antworten
Amadeus005
0
4
Lesenswert?

Naja Rapid ist wohl kein Startup

:-(

Antworten