Einzelhandel

Film heizt Debatte um Einkaufszentren an

Sollen Einkaufszentren noch größer werden? Der Film "Global Shopping Village" heizt die Debatte neu an. Morgen wird er in Fohnsdorf präsentiert.

Der Aufreger-Film © 
 

Im steirischen Landtag wird derzeit ein neues Raumordnungsgesetz diskutiert, das ein weiteres Wachstum von Einkaufszentren begrenzen soll - so lautet zumindest der offiziell bekundete politische Wille. Denn in den Bezirksstädten zeigt sich deutlich, dass Shopping-Tempel "auf der grünen Wiese" viel Kaufkraft aus den Ortskernen abziehen.

Andererseits sind Einkaufszentren bei den Menschen sehr beliebt - gerade vor Weihnachten wird ein Rekord-Ansturm erwartet. Die aus Murau stammende Filmemacherin Ulli Gladik hat dieses Thema in ihrem Film "Global Shopping Village" kritisch aufgearbeitet.

Morgen. Montag, wird der Film nun ausgerechnet in der Arena Fohnsdorf im Dieselkino gezeigt (19 Uhr). Danach diskutierten Politiker - unter anderem Lambert Schönleitner, der Landessprecher der Grünen, mit Regisseurin Ulli Gladik.

Fast alle Parteien haben zuletzt bekundet, dass es in der Steiermark kein weiteres Wachstum der Einkaufstempel geben soll. Dem steht freilich das Faktum entgegen, dass jüngst in der Shoppingcity Seiersberg und in der Arena Fohnsdorf Zu- und Umbauten stattfanden, die rechtlich umstritten sind.

Kommentare (1)

Kommentieren
jdvd1o3g81agzh6ip6pwx56ith7x6fk7
0
7
Lesenswert?

wir gehen in kein Einkaufszentrum

maximal zum K&Ö. Das ist der größte Einkaufstempel, den wir betreten. Wir bevorzugen sonst nur kleine Geschäfte im Stadtkern.
Leute die gerne in Einkaufszentren fahren, halte ich für bescheuert.

Antworten