Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Was zählt"Martin Sprenger zu den Corona-Maßnahmen: Der Schaden überwiegt

Martin Sprenger auf Kleine-TV im Gespräch mit Peter Pelinka über die Risikoabwägung zwischen Corona-Gefahr und anderen Bedrohungen, über "smartes Risikomanagement" und das Lernen aus Fehlern.

 

Martin Sprenger ist Public-Health-Experte an der Med Uni Graz. Er war Mitglied der Expertenkommission der Bundesregierung, hat diese verlassen und war in den vergangenen Wochen immer wieder präsent mit Kommentaren zur Corona-Krise. Jetzt veröffentlicht er ein Buch: „Das Corona-Rätsel. Tagebuch einer Pandemie“.

Im Gespräch mit Peter Pelinka sagt Sprenger: „Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind mehr gesunde Lebensjahre in Österreich verloren gegangen als durch die Pandemie selber. Man darf es nicht laut sagen, aber die Nebenwirkungen überwiegen deutlich. Arbeitslosigkeit etwa führt zur Verdoppelung des Sterberisikos.“ Man dürfe die Debatte nicht mit den Einzelwissenschaftlern, den Virologen etwa führen, sondern müsse die Entwicklung gesamtheitlich betrachten.

©

Management versus Panikmache

Operationen wurden verschoben, Behandlungen von Kindern nicht durchgeführt, weil die Sorge um die Kapazitäten so eine große Rolle gespielt hat. Das Szenario der Überforderung ist nicht eingetreten, dennoch sagt Sprenger: „Der Lockdown war notwendig, das Timing perfekt.“ Aber danach hätte es ein „smartes Risikomanagement“ ohne Panikmache geben müssen.

Ist Panikmache nicht nötig, um Wirkung zu erzielen? Nicht bei einem temporären Ereignis wie einer Pandemie, sagt Sprenger, da dadurch nur die Ängste eskalierten. Bei der Klimakrise wäre Panikmache viel angebrachter. Kanzler Sebastian Kurz könne nach Ansicht Sprengers profitieren, wenn er offener mit Kritik umgehen würde. „Niemand geht fehlerlos durchs Leben. Lernen passiert aber durch die Analyse der Fehler, nicht durch Message Control.“

Kommentare (78)

Kommentieren
bimsi1
1
3
Lesenswert?

Jeder kann selbst beurteilen und dann feststellen, dass die Maßnahmen unserer Regierung gesundheitlich sehr positiv waren.

Es gibt immer Leute, die werden alle Maßnahmen eben immer wieder kritisieren. So sind eben die Menschen.

Marmorkuchen1649
14
11
Lesenswert?

Public Health Experte?

Mir scheint eher, dass er andere Interessen hat.

lombok
2
10
Lesenswert?

Nämlich welche?

?

dergute
41
29
Lesenswert?

Das Buch "Corona - Fehlalarm?" von Dr. Sucharit Bhakdi

könnte den hier verbliebenen, unter dem Stockholm-Syndrom leidenden, Postern sicher die von ihrer Bundesregierung zugefügten Panik befreien. Es handelt sich keineswegs um einen "Killer"-Virus und der Geil-O-Mobil Kanzler, der Burn-out erfahrene Minister Anschober und Vize Spritzer Kogler wissen bestimmt mehr über Viren als sämtliche Kapazunder der Epidemiologie und Virologie... oder es liegt einfach am Sauerstoffmangel und zu hoher CO2 Konzentration unter der nutzlosen Stoffmaske...

regiro
4
6
Lesenswert?

Es steht Ihnen doch frei

nach Schweden, Brasilien, Indien oder nach Florida zu ziehen. Probieren Sie es doch einfach einmal aus!

crawler
18
11
Lesenswert?

So will

halt jeder sein Recht unter die Leute bringen und damit zeigen, dass er alles besser weiß . Wenn er sich dann auch noch extra von Peter Pelinka interviewen lässt, soll das wohl die Wirkung noch verstärken. Wema seh'n ob er wirklich auch vorher schon immer schon alles gewusst hat.

lombok
4
22
Lesenswert?

Dennoch sehe ich es positiv,

wenn jemand auch mal etwas anderes sagen darf, ohne gleich zB seine Arztlizenz zu verlieren.

Ich glaube, dass es der gesamten Bevölkerung gleich geht: Niemand durchblickt zu 100 Prozent, was hier mit Corona echt abläuft ... Jedem fehlt das gewisse Etwas an realer Informationen. Und wenn man etwas gegen die Panikmache sagt, ist man natürlich sofort als böser Realitätsverweigerer abgestempelt, Ärzte verlieren deren Zulassung und BK Kurz bezeichnet Herrn Sprenger dann als "schlechten Berater", weil Sprenger mal nicht das sagte, was Kurz hören wollte.

Bedenklich bedenklich, so mit Meinungsfreiheit umzugehen.

helmutmayr
3
17
Lesenswert?

Ich würde allen

in diesem Forum empfehlen zuerst das Buch zu lesen und erst dann zu posten.

fred4711
50
44
Lesenswert?

dieser emerkwürdige "Arzt" ist

offensichtlich nicht in der Lage, einfach mal eine Zeitung zu lesen oder sich Nachrichten anzuhören....speziell die Nachrichten zu der Entwicklung in Schweden...keine wirklichen Beschränkungen, dafür 5x so viele Tote wie in A, dazu wirtschaftlich die ähnlichen Probleme wie im restlichen Europa.
Was bildet sich dieser Herr ein, es besser zu wissen als praktisch ALLE ernstzunehmenden Virologen weltweit!!!
ebenso diese merkwürdige Dame, die bei ServusTV ähnlich krude Ideen von sich gegeben hat.....im Sinne von "die paar Toten sind eher wurscht, Hauptsache die Wirtschaft kann weiter Geld scheffeln"...die wurde offensichtlich völlig zu Recht aus Ihrem Job entfernt...in Bergamo wurde zu spät reagiert...die Folge Abtransport der Leichen mit LKWs....wem das egal ist, hat nichts in der Medizin verloren....

blackpanther
3
5
Lesenswert?

Kein Arzt

Wenn Sie den Artikel zur Gänze gelesen hätten, bevor Sie hier posten, hätten Sie diesem entnommen, dass Herr Sprenger kein Arzt ist. Ich nehme an, Sie meinen Herrn Sprenger mit Ihrer Überschrift „dieser merkwürdige Arzt“. Weiters empfehle ich Ihnen, das gesamte Interview anzuhören und dann aus diesem Ihre Schlüsse zu ziehen.

fred4711
0
3
Lesenswert?

schlüsse gezogen habe ich schon längst

und die zeigen, dass unsere Regierung (die ich nicht gewählt habe) , in diesem Fall genau das Richtige getan hat....es reicht, wenn in USA, Brasilien selbsternannte Experten an der Spitze stehen.....mit abertausenden Toten und täglich kommen tausende dazu.....wer das haben möchte, kann ja dorthin auswandern und den Herrn Sprenger am besten gleich mitnehmen....2 Ahnungslose Ignoranten bei uns weniger

fred4711
3
2
Lesenswert?

Public-Health-Experte bedeutet ja nicht,

dass der mann Kein Arzt ist...sollte es aber so sein, dann frage ich mich noch mehr, was der sich erlaubt, schlauer zu sein als so ziemlich alle Virologen weltweit!!! aber es geht ja inzwischen gar nicht mehr darum, was Virologen glauben /wissen, die Tatsachen sprechen doch für jeden der Zeitung liest, für sich....ALLE länder, die nicht oder zu spät ähnliche Maßnahmen wie A oder auch D ergriffen haben, haben ein vielfaches der toten wie hierzulande....schlechtste Beispiele sind USA und Brasilien, aber auch GB und Schweden...wer da dagegen argumentiert, will sein buch verkaufen oder ist im kopf schwerst behindert und sollte am besten in eines dieser länder auswandern....

medikus60
0
3
Lesenswert?

@blackpanther, und sie sollten vielleicht einmal "googeln" bevor sie posten!!!

DR. Martin Sprenger!!

Notfallmedizin
Gesundheitswissenschaften
Primärversorgung.
Prävention.
Klinische Epidemiologie.
Health Impact Assessment

lombok
0
8
Lesenswert?

Ein Experte soll in der Zeitung lesen, was zu tun und zu denken ist?

Echt jetzt?????? Das finde ich aber witzig!

schulzebaue
0
7
Lesenswert?

na gottseidank wurde ich aufgeklärt

Ich dachte immer, Jounalisten sollten das schreiben, was Experten in mühsamer Arbeit herausfinden.

Dabei ist es andersrum.

Danke für die Erleuchtung.

halelale
17
14
Lesenswert?

Was für ein wirres geblubbele.

kT

Carlo62
4
12
Lesenswert?

Sinnerfassendes Lesen...

...ist halt das Problem vieler Menschen!

Stony8762
44
25
Lesenswert?

---

Wenn ihr schon Wirtschaft über Menschenleben stellt...mit jedem Toten kommt euch ein potenzieller Kunde abhanden! Und bei der 2.Welle tun wir einfach gar nichts! Die Menschen lassen wir ver... aber hurra, die Wirtschaft lebt!!!
Und Sprenger? Ein weitestgehend Unbekannter, der auch mal seinen Sch...medial loswerden will!

DavidgegenGoliath
19
23
Lesenswert?

@Stone

Wovor haben sie solche Angst?

samro
4
5
Lesenswert?

partner

sie haben mit fans einen partner.
von dem kommt auch nur immer arzt.
was fuer geistreiche kommentare.

Reipsi
29
34
Lesenswert?

Wieder ein Experte

und dann noch unter dem Namen der Uni Graz und warum ist er davon gegangen , weil er wahrscheinlich seinen Schädel nicht durchsetzen hat können .

crawler
9
25
Lesenswert?

Naja,

wenn Peter Pelinka Herrn Sprenger interviewt, weiß man wenigstens warum das passiert, und was der tiefere Sinn dahinter ist.

DavidgegenGoliath
27
31
Lesenswert?

Natürlich hat er Recht!

Um das zu sehen, reicht aber schon der gesunde Hausverstand. Wer diesen hat, ist anderen klar überlegen.

calcit
12
23
Lesenswert?

Man sieht ja genug Personen mit...

...dem gesunden Hausverstand herumrennen...ob das Virus den auch kennt?

hortig
52
37
Lesenswert?

Sprenger

Hat man von dem schon vorher gehört. Ist er nicht aus dem Expertenteam ausgeschieden, wahrscheinlich weil er mit seiner Meinung der einzige von 20 war. Und jetzt macht er aus Kurz einen Narzissen?
Wer ist da wer? Für mich ist er nichts anderes, der schnell mit kantigen Aussagen sein Buch verkaufen will, darum ist er erst wieder seit drei Wochen präsent

samro
12
6
Lesenswert?

gut

gut dass er nicht mehr im expertenteam ist ist meine meinung.

 
Kommentare 1-26 von 78