Neue AusstellungGalerist Heimo Bachlechner präsentiert auf 300 Quadratmetern aufstrebende Künstler

Der aus Bärnbach stammende Galerist Heimo Bachlechner fördert Künstler aus der Weststeiermark. Am 13. November wird die neue Ausstellung "Zweischneidig" eröffnet, an der auch der Stainzer Maler Wolfgang Grinschgl beteiligt ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der aus der Weststeiermark stammende Galerist Heimo Bachlechner (Mitte) mit den Künstlern Monika Supé und Wolfgang Grinschgl © Rainer Brinskelle
 

"Mein Werdegang hat mit meiner Frau zu tun", lacht Heimo Bachlechner, der auf einem braunen Lederhocker in seiner neuen Galerie in der Liebenauer Hauptstraße in Graz sitzt. Gattin Michaela Bachlechner ist die Tochter des renommierten Galeristen Gerhard Sommer. Hinter dem gebürtigen Weststeirer Bachlechner, der in Bärnbach und Kainach aufgewachsen ist, hängt eine originale Bleistift-Zeichnung von Maria Lassnig, mit einem Puch-Auto. Das passt, denn die Galerie befindet sich seit einem halben Jahr direkt gegenüber dem Magna-Werk, wo Steyr Daimler Puch einst die markanten Kleinwagen produzierte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!