Steirer des TagesFranz Harg wurde vom Schiffskoch zum dreifachen Bogenschützeneuropameister

Der 55-jährige Weststeirer verbrachte seine 20er auf Schiffen rund um den Globus, jetzt holte er sich als Spätberufener bei der Bogenschützen-EM im slowenischen Marburg drei Mal Gold, eine Premiere.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Franz Harg schoss sich in Marburg zum dreifachen Europameister © Privat
 

Der Pfeil schnellt durch die Luft und trifft mitten ins Schwarze. 11 Punkte ist ein Herzschuss bei den Bogenschützen wert - als Zielscheibe fungieren naturgetreue 3D-Tiere. Eine Woche lang war bei der Bogenschützen-EM in Marburg Präzision gefragt, am Ende ging der Voitsberger Franz Harg als dreifacher Europameister siegreich aus dem Sportevent hervor. "Das hat es seit Beginn der Europameisterschaften im Bogensport noch nie gegeben, habe ich mir sagen lassen", freut sich der Weststeirer, der drei Goldene aus drei unterschiedlichen Disziplinen mit nach Hause nehmen durfte. "Die EM wird seit den 1930ern alle zwei Jahre ausgetragen."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!