PrivatärzteSteirer warten monatelang auf Kostenerstattung durch Gesundheitskasse

Steirerin wartete nach Therapien infolge eines Armbruchs elf Wochen auf die Refundierung durch die ÖGK. Das ist kein Einzelfall, teilweise melden Leser noch längere Wartezeiten. Bei der Kasse ist das Problem bekannt - offenbar arbeitet man im Hintergrund an einer vollautomatisierten Lösung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nach einem Armbruch musste Weststeirerin zur Therapie - und wartete drei Monate lang auf Rückerstattung durch Gesundheitskasse © contrastwerkstatt - Fotolia
 

Einen schmerzhaften Armbruch hat eine Weststeirerin Ende des vergangenen Jahres erlitten. Um Folgeschäden zu vermeiden, nahm die Frau physikalische Therapien, Bewegungstherapien und Hand-Massagen in Anspruch. Während diese Einheiten die Folgen des Bruchs linderten, gab es dafür woanders Komplikationen, wie die Betroffene gegenüber der Kleinen Zeitung schildert: "Die erste Therapie war am 30. Jänner, am 3. Februar habe ich die Rechnung über 455 Euro eingereicht. Nach acht Wochen habe ich 273,42 Euro zurückbekommen."

Kommentare (28)
Bluebiru
2
5
Lesenswert?

@Hanna

Es ging hier um die BVAEB, die quartalsmäßig abrechnet. Die BVAEB schreibt im Gegensatz zur ÖGK keine Verluste, weil für jede in Anspruch genommene Leistung ein Selbstbehalt zu zahlen ist. Damit zahlt bei dieser Versicherung der Steuerzahler nichts dazu.

Hanna33
4
2
Lesenswert?

...und diesen Selbstbehalt bezahlt wer?

...ein oder eine Steuerzahler/in du SUPERHIRN - EGAL ob BVA oder OEGKK die Beamtenschaft wird mit Steuergeld erhalten - dieses Steuergeld kann über Umwege eingehoben werden oder über einen PFLICHTBEITRAG - am Ende ist es immer der Steuerzahler der die Krankenversicherungsträger finanziert

Bluebiru
0
6
Lesenswert?

@Hanna

Wissen sie, wenn sie immer so freundlich sind, wie hier im Forum, dann wundert es mich nicht, wenn niemand mit ihnen sprechen will, sondern lieber den Telefonhörer auflegt. Würde ich bei einem Telefonat mit ihnen vermutlich auch so machen.

Und im übrigen kann ich mich nicht daran erinnern, dass wir gemeinsam Schweine gehütet hätten, oder dass ich ihnen alternativ das Du-Wort angeboten hätte. Würde mir bei jemandem mit ihrer Persönlichkeitsstruktur auch nicht einfallen.

Kommentare 26-28 von 28