AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Krottendorf-GaisfeldSchäferhund biss Malteser zu Tode: Polizei ermittelt

Besitzer gingen mit Hündchen an der Leine spazieren, als der Schäferhund der Nachbarn über Zaun sprang.

Ein solcher Malteser wurde am Gasselberg zu Tode gebissen © Wikimedia
 

Auf zahlreichen Facebook-Seiten werden aktuell Tierhalter in der Weststeiermark gewarnt: „Gassigeher bitte um Vorsicht im Bereich Gasselberg-Gaisfeld“ heißt in dem Posting. Denn dort hat sich am Dienstag, dem 8. Jänner, ein folgenschwerer Vorfall ereignet. Die Malteserhündin „Emma wurde vorschriftsmäßig an der Leine geführt, als sie völlig überraschend von einem Schäferhund angefallen und getötet wurde“, wird im Internet berichtet.

Ermittlungen

Die Polizei Krottendorf-Gaisfeld bestätigt, dass ein solcher Vorfall angezeigt wurde. „Es hat sich um benachbarte Tiere gehandelt, der kleine Hund wurde an der Leine geführt“, heißt es seitens der Exekutive. Laut dem Posting auf Facebook sei der Schäferhund schon öfters „unangenehm aufgefallen, da er ungesichert umherstreunt und nachweislich zugebissen hat“.

 

Dieser Umstand wird von der Polizei überprüft. Im schlimmsten Fall könnte der Schäferhund, sollte er eine Gefahr darstellen, eingeschläfert werden. Gegen die Besitzer wird wegen Verstößen gegen das Tierhaltegesetz ermittelt. Der Tod der Malteserhündin stellt laut Gesetz einen Sachschaden dar, der privatrechtlich geltend gemacht werden müsste.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren