AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wagna, Deutschlandsberg, Voitsberg

"Unser Krankenhaus ist gesichert"

In Lannach fand Dienstagabend die erste Regionalkonferenz zur Gesundheitsreform 2035 statt. In der Süd- und Weststeiermark sollen zwei Leitspitäler entstehen. Wagna und Deutschlandsberg haben gute Karten.

Das LKH Wagna könnte zu einem Leitspital werden
Das LKH Wagna könnte zu einem Leitspital werden © FF Leibnitz
 

Rund 90 Personen aus Leibnitz, Deutschlandsberg und Voitsberg lauschten den Ausführungen von Christopher Drexler, Landesrätin Ursula Lackner, GKK-Obfrau Verena Nussbaum, Pflege- und Patientenombudsfrau Renate Skledar und Harald Gaugg, fachlicher Leiter der Gesundheitsreform.

Die Eckpunkte: In jeder der sieben Spitalsregionen soll es ein Leitspital geben. In der Region Leibnitz/Deutschlandsberg gibt es derzeit zwei Krankenhäuser. Das LKH Deutschlandsberg bildet ab 2017 einen Verbund mit dem LKH Voitsberg (das sich auf Altersmedizin spezialisieren soll), ebenso wie Wagna mit Bad Radkersburg. „Diese Verbünde sind mittelfristig das Ziel für alle Regionen“, so Drexler. Etwaige Schließungen? Kein Thema.

Wagnas Ortschef Peter Stradner freut sich: „Mir fällt ein Stein vom Herzen, unser Krankenhaus ist gesichert.“

Voitsberg erhält einen Schwerpunkt für Akutgeriatrie und Remobilisation. "Das bedeutet, eine Zukunft als Spitalsstandort zu haben", so Landesrätin Ursula Lackner. "Wir bekommen 24 Betten dazu", so der ärztliche Leiter Peter Mrak.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.