Bezirk WeizWarum in Ratten so viele und in Sinabelkirchen so wenige geimpft sind

Der Bezirk Weiz bildet knapp vor Liezen das Schlusslicht bei der Impfbereitschaft in der Steiermark. Aber auch im Bezirk schwanken die Impfquoten zwischen 69 (Ratten und Rettenegg) und nur 50 Prozent (Sinabelkirchen). Ein Erklärungsversuch, warum das so ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Ratten ist die Impfquote besonders hoch © Ulla Patz
 

Die nackten Zahlen: In Österreich waren mit Stand 14. September knapp 59,5 Prozent der Gesamtbevölkerung vollimmunisiert (zwei Impfungen), der Steiermark-Schnitt liegt mit knapp 60,2 Prozent knapp darüber. Unter den 13 steirischen Bezirken rangiert Liezen (55,9 Prozent) vor Weiz mit 57,2 Prozent am untersten Ende. Vorne dabei sind die Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Leibnitz (je 64,2 Prozent).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!