"Zutiefst unchristlich"Gleisdorfer Ex-Vizebürgermeister tritt nach 60 Jahren aus der ÖVP aus

Siegbert Rosenberger, ehemaliger Gleisdorfer ÖVP-Gemeinderat und -Vizebürgermeister, kann sich mit der Parteilinie unter Sebastian Kurz nicht mehr identifizieren. Die jüngsten Abschiebungen brachten das Fass für ihn zum Überlaufen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Siegbert Rosenberger im Jahr 2015 © Raimund Heigl
 

Am Montag hat Siegbert Rosenberger nach 60 Jahren ÖVP-Mitgliedschaft per eingeschriebenem Brief seine Austrittserklärung abgeschickt. Er wolle damit ein Zeichen setzen, sagt Rosenberger, der nicht nur als Gleisdorfer Stadthistoriker bekannt ist, sondern, bis zum Jahr 2000, in der Stadtgemeinde auch 22 Jahre für die Volkspartei kommunalpolitisch aktiv war - davon neun Jahre als Vizebürgermeister.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hausverstand100
0
1
Lesenswert?

Was ich bei vielen Postern

Nicht verstehe: Im Allgemeinen wird auf das Christliche der ÖVP hingewiesen und kritisiert, dass gegen Zuwanderung (hauptsächlich) aus dem moslemischen Kulturkreis Stimmung gemacht wird.
Ist das nicht naheliegend, dass ich als Christ gegen die zunehmende Islamisierung bin?
Insofern verstehe ich die Haltung der Kirche nicht!
Nebenbei: persönlich bin ich Atheist und wäre sehr für Religionsfreiheit, im Sinne von: frei von Religion! Würde der Menschheit im Allgemeinen eher gut tun...

NIWO
0
1
Lesenswert?

Na dann...

....

mussbaer
6
9
Lesenswert?

Echt Stark!

Herr Rosenberger, ein Mann mit Rückgrat!

laster
11
29
Lesenswert?

Respekt

Herr Rosenberger!

herwag
36
13
Lesenswert?

:-(((

mir ist nicht bekannt dass rosenberger flüchtlinge bei sich aufgenommen hat !

reschal
3
4
Lesenswert?

Und Sie?

Was tun Sie gegen das Elend? Sie leben auch in einem der reichsten Länder. Sehr untergriffig, Ihr Kommentar.

HASENADI
6
21
Lesenswert?

herwag,

die Argumentation (soll selbst Flüchtlinge aufnehmen...), ist so abstrus, dass sie in der medizinischen Fachliteratur unter "Pawlowscher Reflex" Eingang gefunden hat.

wernerwallern
5
20
Lesenswert?

Wie solle er?

Vielleicht täte er das, aber er darf nicht, niemand darf das. Christlich halt!

reschal
1
2
Lesenswert?

Gemein

Ihr Kommentar ist abwertend und gemein, denen gegenüber, die sich bemühen christlich zu leben!

HASENADI
3
0
Lesenswert?

Es gibt noch viele aufrechte Christen bei uns, @reschal,

die Zuspitzung von @werner... richtet sich auch gar nicht gegen diese. Es ist mE eine unmissverständliche Kritik an der ÖVP, die ihre Vorstellung von tiefgläubiger Religiosität sogar in Parlamentsandachten herunterbetet. Das ist hier angesprochen, und wenn wir diesen herzfrommen Büßern ihre Unbarmherzigkeit bei der Abschiebung von Mädchen (ja, eh, Recht muss usw., aber es gibt das humanitäre Bleiberecht) gegenüberstellen, gibt es dafür auch einen klaren bibl. Ausdruck: die Heuchelei.

isteinschoenerName
4
3
Lesenswert?

Es gibt Menschen, die sich tatsächlich bemühen, christlich zu leben, ...

... und es gibt sog. selbsternannte "Kultur-Christen". Das eine hat mit dem andern so gut wie nichts zu tun, in mancher Hinsicht ist es sogar das Gegenteil, von dem was unter der christlichen Lehre zu verstehen ist. HC Strache hat sich zum Beispiel als Kultur-Christ bezeichnet. Und ich nehme an, das in dem Kommentar vorhin auch diese Art von "christlich" gemeint war. Denn die türkise ÖVP tendiert auch absolut in diese Richtung, seit der Machtübernahme des Berufsmaturanten Sebastian Kurz.

Patriot
17
27
Lesenswert?

Ein edler Mensch verlässt das kalte türkise Schiff!

Die Ratten bleiben. Noch!

reschal
2
6
Lesenswert?

Viele Ratten

Wenn man die Wählerzahlen anschaut, scheint es aber viele Ratten in Ö zu geben. 😣

scionescio
26
55
Lesenswert?

Herr Rosenberger stammt noch aus der Zeit, als man ohne schlechtes Gewissen die Schwarzen noch wählen konnte ...

... seit Kurz und die Türkisen das Sagen haben, ist das nicht mehr möglich - zumindest, wenn man an seine Enkel denkt und sich selbst noch in die Augen schauen möchte!

redlands
17
10
Lesenswert?

und trotzdem mehr rote strichle...

...ja-so schauts heute aus im lande...möchte man meimen...allein: es gibt halt tourliche troll-„kontrollen“...! sie wissen längst, dass sie sch..... gebaut haben!...

Balrog206
9
17
Lesenswert?

Keine

Sorge du hast nie schwarz gewählt !

winequeen
31
25
Lesenswert?

Einer geht...

...und andere treten dafür bei. Wenn man sich die Umfragen ansieht, wird die Politik von Kurz so schlecht nicht sein...

jg4186
3
21
Lesenswert?

Hören wir endlich auf ...

... Politik nur deshlab gut zu nennen, wenn sie viel Stimmen bekommt.
Trump ist das letzte Beispiel einer langen Reihe "erfolgreicher" Politiker, die mehr oder weniger viel Unheil gebracht haben. Oder Putin, oder Orban, oder ....
"Was habe ich nur falsch bemacht, sprach der Weise, als er bemerkte,
dass so viele Menschen ihm nachliefen..."

reschal
1
1
Lesenswert?

Wie recht Sie haben

Das ist das Dilemma der "modernen" Politik(er). Wahlen gewinnen ist das höchste Ziel 😣 aber welche Werte sind danach an der Reihe? Das Wohl der Bevölkerung und allem Lebendigen scheint mir bei etlichen weeeit hinten gereiht.

erstdenkendannsprechen
4
17
Lesenswert?

sie meinen also,

nur gute politik hat zulauf?
politik der einfachen lösungen hat zulauf. das kann auch das gegenteil von gut sein.

isteinschoenerName
28
68
Lesenswert?

Siehe da, ein ÖVP-ler mit Anstand und Würde, doch werden Sie immer weniger.

Die Parteifarbe wurde ja schon gewechselt in Richtung bläulich.

Demnächst wird die ÖVP dann umbenannt. In "FPÖ Plus".

reschal
25
77
Lesenswert?

"Ich habe das schon lange mit mir herumgetragen"

Daran sieht man, wie sich manche grämen und quälen mit dieser türkisen Linie. Hut ab vor Siegbert Rosenberger. Ein Mann mit Rückgrat!

8Kollegg
21
65
Lesenswert?

Wenigstens einer mit Rueckgrat!

Was ist aus dieser Partei geworden? Um rechte Stimmen von der FP zu erhalten wirft die Kurz-VP ihre christlich soziale Gesinnung ueber Bord!

Nixalsverdruss
20
62
Lesenswert?

Respekt!

Ich glaube das ist ein gutes Zeichen, das auch sein Bürgermeister und Nationalrat nicht übersehen!
Ein Mann mit Rückgrat - Chapeau!

muston
25
69
Lesenswert?

Bravo!

Wie schön, dass es noch solche MENSCHEN gibt!

Lodengrün
40
27
Lesenswert?

Als ob er Kurz damit treffen würde

Er begrüßt wenn die alte Garde das Schiff verlässt. Machen nur Zorres. Also weg mit Konrad @ Co und wenn sie die Betbrüder mitnehmen umso besser. Erinnern sie doch ständig an die christliche Soziallehre.

 
Kommentare 1-26 von 36