AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zum Wochenende wird es endlich wärmerSturm fegte mit 101 km/h über Fischbach

Sturm mit bis zu 101 Kilometern pro Stunde und Temperaturen knapp über der dem Gefrierpunkt in höheren Lagen wie in Fischbach. Zur "kalten Sopherl" bleibt es noch kalt und regnerisch, am Wochenende wird es wärmer.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
3 Grad hatte es am Dienstag gegen Mittag in Fischbach. Blick auf Stuhleck-Pretul © LR Eva Reindl
 

Pullover, Winterjacke, Haube - das ist derzeit die Standardkleidung der Fischbacher. Denn dort bläst der Sturm seit Tagen über den Ort. "Mit 101 Kilometern pro Stunde haben wir gestern den höchsten Wert in der Steiermark gehabt", sagt Josef Baumgartner, Wetterbeobachter in Fischbach. Am Dienstag in der Früh habe er 1,8 Grad Celsius gemessen, der Wind habe aber bereits nachgelassen. "Jetzt hat er nur mehr 80 Kilometer pro Stunde", so Baumgartner. Gegen Mittag hatte es am Dienstag drei Grad, rundum schaut der Schnee herunter und leichte Flocken bringt der Wind daher. Kirschernte werde es heuer keine geben, auch viele Blumen hat der Sturm einfach abgeknickt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.