Zwei Mal pro WocheGesucht: Gemüsebauer für Weizer Bauernmarkt

Wie geht es am Weizer Mittwochs-Bauernmarkt am Hauptplatz weiter? Ein Gemüsebauer fehlt derzeit, der zweite hört auf. Gut angelaufen ist der Monatsmarkt im Ortsteil Krottendorf.

Seit Herbst gibt es den Monatsmarkt im Ortsteil Krottendorf © Ulla Patz
 

Unruhe unter den Bauernmarktgehern am Weizer Hauptplatz: Seit Wochen ist mittwochs der Platz, an dem die Biobauern Amplatz ihr Gemüse verkaufen, verwaist. Und nun hört man auch, dass sich der zweite Gemüseanbieter – die Biobauern Loder – in den nächsten Wochen altersbedingt vom Markt zurückziehen wird. Gibt’s dann kein Gemüse mehr am Markt?

Doch. Amplatz kehrt ab nächster Woche wieder nach Weiz zurück. „Wir hatten wenig Gemüse und auch zu wenig Mitarbeiter“, sagt Gertrud Amplatz, „aber am 21. sind wir auch mittwochs wieder da.“
Ein Ersatz für die Familie Loder wird derzeit gesucht. „Das ist gar nicht so einfach, einen Gemüsebauern zu finden, wir sind auf der Suche nach jemandem, der mittwochs und samstags am Vormittag verkaufen möchte“, sagt Engelbert Hierzer, Referent für ländliche Entwicklung der Stadt (Team Krottendorf).

Freude macht den Betreibern der Monatsmarkt im Ortsteil Krottendorf jeweils am zweiten Freitag im Monat: „Er ist sehr gut angelaufen, er ist für uns im Dorf wie ein geselliger Treffpunkt geworden. Manche verabreden sich dort schon“, sagt Monika Ederer, eine der Initiatorinnen. 14 Verkaufsstände gibt es dort. Öfter als einmal im Monat allerdings, so Ederer, könnten das die meisten der Bauern nicht bewerkstelligen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.