BirkfeldMehr als 100 Feuerwehrleute kämpften gegen Wirtschaftsgebäudebrand

In Piregg (Gemeinde Birkfeld) brach in der Nacht in einem Wirtschaftsgebäude ein Brand aus. Fünf Feuerwehren bekämpften das Feuer. Das Gebäude brannte großteils nieder, die meisten landwirtschatlichen Geräte konnten gerettet werden.

© FF Miesenbach
 

Um 3.21 Uhr ging bei der Feuerwehr ein Notruf ein: Ein Zeitungszusteller hatte in Piregg (Gemeinde Birkfeld) einen Brand entdeckt. In einem Wirtschaftsgebäude war aus bisher unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. In dem brennenden Gebäude befanden sich vor allem landwirtschaftliche Geräte sowie ein Lager für Erdäpfel.

Fünf Feuerwehren (Birkfeld, Strallegg, Miesenbach, Koglhof und Gasen) mit insgesamt 104 Leuten gingen daran, den Brand zu löschen. Die Herausforderung dabei war die Wasserversorgung. Dafür musste ein eigener Pendelverkehr eingesetzt werden: Im fünf Kilometer entfernten Birkfeld wurde das Wasser aus Hydranten entnommen und zum Bauernhof geführt werden.

Nahen Stall vor Brand schützen

Außerdem mussten die Feuerwehrleute das nur rund acht Meter entfernte Stallgebäude, in dem sich noch das Vieh befand, vor den Flammen schützen. Dafür musste andauernd Wasser auf die Mauer des Stalls gespritzt werden. Um ein weiteres Übergreifen des Feuers zu erreichen, wurde auch noch der Dachstuhl des Wirtschaftsgebäude umgehend mit einem Kran. heruntergeräumt. Die Gerätschaften konnten großteils aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Weder Personen noch Tiere kamen durch den Brand zu Schaden.

Brand in Piregg: Löscharbeiten

FF Miesenbach
FF Birkfeld
FF Miesenbach
FF Miesenbach
FF Miesenbach
FF Miesenbach
FF Miesenbach
FF Birkfeld
1/8

Das Wirtschaftsnebengebäude brannte großteils nieder. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Am Nachmittag konnte Brand aus gegeben werden. Derzeit erhebt der Brandermittler die mögliche Ursache des Feuers.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.