AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schneemangel

Altes Almhaus: Lifte werden abgebaut

Mögliche Übernahme der Skilifte beim Alten Almhaus ist abgelaufen. In den nächsten Tagen will Betreiber Willibald Fuchs den Abriss der Liftanlagen beantragen. Von Rainer Brinskelle und Katharina Pillmayr

Willibald Fuchs sucht ab sofort Käufer für das Pistengerät, die Liftanlagen und die neue Skidata-Anlage
Willibald Fuchs sucht ab sofort Käufer für das Pistengerät, die Liftanlagen und die neue Skidata-Anlage © Heike Krusch
 

Seit zwei Saisonen stehen die Skilifte beim Alten Almhaus in Maria Lankowitz still. Schneemangel und zu warme Temperaturen hatten die Präparierung der Pisten unmöglich gemacht. Deshalb hat sich der Liftbetreiber Willibald Fuchs zu Jahresbeginn dazu entschlossen, einen Schlussstrich zu ziehen.

Monatelang hat der Köflacher Interessenten für die Lifte gesucht und für die Übernahme eine Frist bis Ende Mai eingeräumt – und die ist nun ohne Ergebnis verstrichen. „Es hat zwei Interessenten gegeben“, sagt Fuchs, allerdings seien die Verhandlungen gescheitert.

Ab sofort beginnt der ehemalige Liftbetreiber damit, die Geräte anzubieten, darunter ein Pistengerät, eine 20.000 Euro teure Skidata-Anlage, die noch gar nicht im Einsatz war und eine Funkanlage. Unter anderem werden die Gerätschaften heimischen Liftbetreibern sowie Handelsfirmen direkt angeboten, aber auch im Internet will Fuchs das eine oder andere Stück loswerden.

Export oder Alteisen

Auch für die drei Liftanlagen selbst sucht Fuchs Käufer. „Am besten wäre es, wenn jemand den gesamten Lift etwa für ein Skigebiet in Rumänien oder Russland kaufen würde. Wenn ich die Stützen zum Kilopreis als Alteisen verkaufen muss, schaut es schlecht aus“, spielt der Weststeirer auf die Schulden an, die ihm durch den Liftbetrieb entstanden sind. Bis zum Abbau der Lifte wird es aber noch dauern. In den kommenden Tagen macht Fuchs die verpflichtende Meldung an die Fachabteilung 16 für Verkehr und Landeshochbau beim Land Steiermark. „Dann wird die Fachabteilung alle Grundbesitzer zu einer Art Bauverhandlung einladen“, erklärt Fuchs. Gibt es dort keine Einwände, können die Lifte samt Stützen entfernt werden – für immer.

 

Das Skivergnügen beim Alten Almhaus in Maria Lankowitz ist Geschichte
Das Skivergnügen beim Alten Almhaus in Maria Lankowitz ist Geschichte Foto © KK

Ende des Tiefschneefahrens

Übrigens ist mit dem Ende des Liftbetriebs auch das Tiefschneefahren beim Alten Almhaus Geschichte. „Das ist Privatgrund und an vielen Stellen befindet sich Stacheldraht, den ich sonst vor der Skisaison entfernt habe“, erzählt der Köflacher. Wer zukünftig dort durch den Neuschnee gleiten will, riskiert nicht nur eine Anzeige, sondern setzt sich auch großer Gefahr aus.

Zwergerlwiese

Heinz und Susanne Grießer, die im vorigen Jahr die Lifte beim Gaberl übernommen haben, machen „auf jeden Fall weiter“. Und das, obwohl die erste Saison „nicht gut gelaufen“ sei. Auch 2016/17 wird die Märchenwiese beschneit. „Wir wollen noch mehr Angebot für Kinder schaffen“, sagt Susanne Grießer, geplant ist eine frei zugängliche Zwergerlwiese für Anfänger. Auch die Skischule Lipp macht selbstverständlich weiter.

Region Weststeiermark

In der Region gibt es noch sechs Skigebiete: Salzstiegl, Weinebene, Märchenwiese Gaberl, Hoislifte (Modriach-Winkel), Klug-Lifte Hebalm und die Ski-lift-Gemeinschaft St. Hemma.

In den vergangenen Jahren wurden diese Lifte eingestellt: Hirschegg (2012), Hebalm (2015), Parfußwirtlifte Trahütten (2015) und Lifte Altes Almhaus (2016).

 

Kommentare (4)

Kommentieren
r506eqco99kxcxh0ndar7ya1o4yats57
2
3
Lesenswert?

Wozu

brauche ich für einen derartigen Liftbetrieb eine 20.000 € teure skidata Anlage. Wundern mich nicht die Schulden ... vermutlich hätten dies Förderungen ausgleichen sollen. GRÖSSENWAHN

Antworten
tannenbaum
4
8
Lesenswert?

Natürlich - Privatgrund, Tiefschnee fahren verboten! Typisch Bezirk Voitsberg! Aber Tourismusregion sein wollen! Alles nur Lächerlich!

Antworten
etruscounico90
0
4
Lesenswert?

@Tiefschnee fahren verboten! jaja, passt schon...

dann sehen sie mich als Schneeschuh und Tourengehen, aber auch als Wanderer halt nicht, in dieser Region...
Schade um die Wirte, weil einkehren tun wir immer gerne...

Antworten
boyle
1
6
Lesenswert?

ein tipp:

willhaben.at

Antworten