Schloss SeggauTiergarten bietet Tieren ein Heim und Langzeitarbeitslosen eine Chance

Hinter dem Projekt Tiergarten Leibnitz steckt weit mehr als ein normaler Tiergarten. Irmtraud Pribas gibt Einblicke in das Projekt und die damit verbundenen Renovierungsarbeiten des Jägerhauses am Seggauberg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Jägerhaus beim Schloss Seggau wird renoviert
Das Jägerhaus beim Schloss Seggau wird renoviert © Barbara Kahr
 

Alles andere als gewöhnlich: Das Projekt Tiergarten Leibnitz wird weit mehr als nur ein Zuhause für Tiere. Irmtraud Pribas von der Energieagentur Weststeiermark renoviert gemeinsam mit Gerald Brandstätter, Friederike Trummer und Helmut Kristjan das rund 200 Quadratmeter große Jägerhaus beim Schloss Seggau. Das erklärte Ziel: Zu zeigen, dass es möglich ist, alte Gebäude, wertvolle Ressourcen, im Rahmen eines gemeinnützigen Beschäftigungsprojektes mit Transitarbeitskräften unter Anleitung wieder herzustellen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!