Zu wenig Personal?Sohn Corona-positiv: Eltern warteten tagelang auf Absonderungsbescheid

Nachdem sich ein junger Lannacher mit Corona infiziert hatte, warteten die im selben Haushalt lebenden Eltern fast eine Woche auf ihren Absonderungsbescheid. Das Problem ist kein unbekanntes für den Deutschlandsberger Bezirkshauptmann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Laut Bescheid muss sich das Ehepaar nun bis 19. September absondern (Sujetbild)
Laut Bescheid muss sich das Ehepaar nun bis 19. September absondern (Sujetbild) © KK
 

"Bitte warten" hieß es für Eltern aus Lannach. Ihr Sohn (23) infizierte sich mit Corona, nach ersten Symptomen am Sonntag, dem 5. September, wählte er sofort 1450 und machte einen Wohnzimmertest. Das Ergebnis: positiv, wie auch der PCR-Test. Seine Eltern, die im selben Haus wohnen und sich Küche, Wohn- und Badezimmer teilen, begaben sich sofort auf eigene Faust in Isolation.

Kommentare (2)
diss
4
8
Lesenswert?

Nichts dazu gelernt!

Alles beim Alten. Die Politik unfähig bis zum Anschlag.

AIRAM123
3
33
Lesenswert?

Alles beim alten

Chaos wie im ersten Lockdown… peinlich