Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gift als PotenzmittelWarum man dem Schwarzblauen Ölkäfer besser nicht zu nahe kommt

Ein Landwirt im Bezirk Leibnitz machte eine seltene und nicht ungefährliche Entdeckung: Auf seinem Hof krabbelte der Schwarzblaue Ölkäfer. Was es mit dem Erregungspotenzial auf sich hat und warum eine Berührung mit dem Tier tödlich sein kann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der tödliche Schwarzblaue Ölkäfer wurde in der Südsteiermark gesichtet
Der tödliche Schwarzblaue Ölkäfer wurde in der Südsteiermark gesichtet © Privat
 

Helmut Büchsenmeister aus St. Georgen an der Stiefing, Bezirk Leibnitz, staunte nicht schlecht, als er vergangene Woche eine seltene Entdeckung machte. Der Landwirt war gerade am Arbeiten auf seinem Hof, da fiel ihm plötzlich ein ungebetener Gast auf. Ein vier Zentimeter großer schwarz-blauer Käfer krabbelte im Getreide. "Ich habe mich unglaublich gewundert und gefragt, was das für ein Käfer ist?"

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren