Aktuelle CoronazahlenSt. Stefan ob Stainz setzt aufgrund hoher Coronazahlen erste Maßnahmen

In St. Stefan ob Stainz setzte die Gemeinde aufgrund der hohen Coronazahlen Maßnahmen und sorgte mit einer Facebook-Nachricht für Aufsehen. Die aktuelle Coronasituation der Region im Überblick.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
375 aktiv Infizierte zählen die Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg gemeinsam
375 aktiv Infizierte zählen die Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg gemeinsam © (c) samuel - stock.adobe.com
 

Für Aufsehen sorgte eine Nachricht der Gemeinde St. Stefan ob Stainz auf der Internetplattform Facebook. Die Gemeinde informierte über die stark steigenden Corona-Neuinfektionen in den vergangenen Tagen. Die große Bitte: Coronamaßnahmen einhalten. Es folgte ein Vorwurf der möglichen Verheimlichung eines Clusters sowie die Verwirrung über die 7-Tage-Inzidenz. Cluster gebe es keine, wie Bürgermeister Stephan Oswald gegenüber der Kleinen Zeitung betont.

Kommentare (2)
elloco1970
0
4
Lesenswert?

Aber geh…

Kommt ja voll überraschend und in Wies und Groß St. Florian Tagesinzidenzrn von aktuell 750 eh net do hoch - Gasen und Fischbach 1980 !!!! Das nenn ich eine Inzidenz….noch wundern wieso wir in der grünen Mark noch immer die höchsten Zahlen haben??? ….Xsund bleiben

musikus
0
8
Lesenswert?

Schilcher ?

da ist sicher die blauen Wildbachertraube ( „Schilcher“) schuld,
dann Prost liebe Leute.