Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Süd- und WeststeiermarkDie Region investiert Hoffnung und Geld in den Sommertourismus

Der Tourismus in der Süd- und Weststeiermark profitierte im Pandemie-Sommer 2020 stark von den weltweiten Reisebeschränkungen. Während im Süden schon Anfragen um Nächtigungen eintrudeln, setzt der Westen auf Tagestouristen.

Die heimischen Touristiker rechnen mit einem Rekordsommer wie 2020
Die heimischen Touristiker rechnen mit einem Rekordsommer wie 2020 © Lupi Spuma/ TV Schilcherland
 

"Auf Nummer sicher gehen" lautet auch heuer noch das Motto bei der Sommer-Urlaubsplanung der Österreicher. Zu unsicher scheinen in Zeiten der Pandemie reisen in die Ferne. Stattdessen wird der Urlaub zu Hause verbracht. Die Süd- und Weststeiermark erfreute sich bereits vergangenes Jahr größter Beliebtheit. Einem Rekordsommer wie 2020 scheint auch diese Saison nichts im Wege zu stehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tannenbaum
0
3
Lesenswert?

Einfach

auf jeden Parkplatz kräftig abkassieren, dann bleibt schon was hängen!