Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusSteirischer Stoff soll vor Übertragung schützen

Mit „Virus Free“ bringt der südsteirische Bekleidungsspezialist sanSirro ein Textil mit antimikrobieller Wirkung auf den Markt.

Der antimikrobielle Stoff tötet Viren, Bakterien und Pilze innerhalb weniger Minuten ab
Der antimikrobielle Stoff tötet Viren, Bakterien und Pilze innerhalb weniger Minuten ab © Virus Free
 

Das Ansteckungsrisiko ist im Vergleich zur klassischen Tröpfcheninfektion zwar relativ gering. Gänzlich auszuschließen sind Schmierinfektionen mit dem Coronavirus über kontaminierte Gegenstände oder Oberflächen Wissenschaftlern zufolge aber nicht. Zumal das Virus laut aktuellen Studien weit widerstandsfähiger ist als bisher angenommen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gb355
3
0
Lesenswert?

Na,ja

....und schon wieder das: ABER!
Bist es nicht positiv, wenn sich Menschen Gedanken über die
Antivirus Maßnahmen machen?
Diese ewigen Hinterfragen und Abwertungen anderer
Meinungen ist nicht mehr zum Hören! - Begonnen von den div. laienhaften Ministern bis hin zu den Medien !
Es lebe die Demokratie!

dieRealität2020
4
2
Lesenswert?

ich hoffe das den meisten mittlerweilen bewusst ist,

dass seit Jahrzehnten "getestete" und"angewendete" FFP2 und FFP3 zertifiziert werden und im gesamten Gesundheitsbereich Spitäler, Betreuung, OP Bereich etc. erfolgreich benutzt werden. Material und Durchlassmöglichkeiten wie auch die Anwendung sind daher bekannt.
.
Für mich ist immer Skepsis gegeben, wenn Produkte mit jahrelangen Prüfverfahren und Erfahrungwerten in Anwendug stehen und dann kommt wer und sagt nch einigen Stunden Tagen Hallo! ich habe die Crux der Sache gefunden. Natürlich kann man profilierte Masken mit ihrer Beschaffenheit an Metarial Durchlassfähigkeit etc. nachmachen, für mich bleibt so was Suspekt.
.
Wenn ich nicht diese Eurto 20,00 für meinen Selbstschutz ausgeben kann dann ich bereits jetzt auf mein Leben kacken.

dieRealität2020
2
8
Lesenswert?

wer kann damit ein Problem haben

sich aktiv sprich Selbstschutz vor einer Infektion zu schützen und ist nicht bereit monatlich für eine Maske und Infektionsspary von max. Euro 20,00 aufzubringen?
.
Ich habe in den letzten Monaten einige zur Frage an Personen aus meinen Umfeld die zur Risikogruppe zählen, wieso tragen sie eigentlich keine FFP2 Maske? "nau glauben sie i bin deppert für sowas Geld auszugeben" nach einer dritten sinngemäßen Antwort habe ich nie mehr gefragt.

FamDeutsch
1
4
Lesenswert?

Warum

macht man dann nicht Masken aus diesem Textil? Anfänglich wurde Ängste gegenüber den Masken geschürt. Die sind dann doch ebenfalls Geschichte, wie das Virus, der mir nahe kommt.

lacrima
4
7
Lesenswert?

Ich verstehe einfach nicht.....

.......warum man nicht Masken erhält, die wirklich Übertragungen verhindern???? Diese Stoffmasken, die selbst genäht werden und diese dünnen die man komplett überteuert kauft, haben nicht diese Wirkung die man haben will!!!! So gibt man denen die Schuld, die nicht mittun!!! Auch einfach, irgendwer muss ja die Schuld auf sich nehmen und wenn man nur die Gesellschaft spaltet, ist auch für die Politik ein Erfolg!!!

nasowasaberauch
2
0
Lesenswert?

EINSELF!!!$@#$!!!!!

;)

derschwarze
19
3
Lesenswert?

Diese Stofffetzen

sind schlimmer als der Gesichtsschutz.