Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LebringGady-Markt in Coronazeiten freut nicht alle

Ein entsprechendes Sicherheitskonzept und verantwortungsvolle Marktbesucher sollen das Coronavirus beim Gady-Markt ausbremsen. Die Bedenken an der Relevanz der Veranstaltung bleiben.

Philipp Gady (r.) und Eugen Roth laden am Wochenende zum "coronakonformen" Gady-Markt ein
Philipp Gady (r.) und Eugen Roth laden am Wochenende zum "coronakonformen" Gady-Markt ein © Ronald Goetzenauer
 

Eine traditionsreiche Veranstaltung trotzt dem Coronavirus: Am 12. und 13. September findet die 109. Auflage des Gady-Marktes in Lebring statt. „Natürlich coronakonform und unter hohen Sicherheitsstandards“, wie Philipp Gady betont. Und weiter: „Wir wollen damit ganz bewusst ein positives Zeichen für die Region, die Menschen, die Wirtschaft und die Zukunft setzen. Veranstaltungen sind Teil des gesellschaftlichen Lebens und werden auch in Zukunft möglich sein. Natürlich angepasst an die jeweilige Situation.“

Kommentare (3)

Kommentieren
Stubaital
7
45
Lesenswert?

Gady Markt

Gratulation zur nächsten Coronaparty.

tannenbaum
3
34
Lesenswert?

Warum

wurden in der Weststeiermark alle großen Krämermärkte und Großveranstaltungen abgesagt? Sind hier verantwortungsbewusstere Entscheidungsträger am Werke? Oder ist bei uns der wirtschaftliche Druck auf politische Entscheidungsträger nicht so groß?

homerjsimpson
7
47
Lesenswert?

Ich mache eine nicht notwendige Veranstaltung... und appelliere dann an die Eigenverantwortung.

Wo ist da die Eigenverantwortung von Gady? In Zeiten von Social Media kann man sich 100 Sachen einfallen lassen, die nicht einen Massenansturm auslösen.