AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach SturmschädenZahlreiche Einsätze für die Feuerwehren in Deutschlandsberg und Leibnitz

Heftiger Wind mit starken Böen hält seit Sonntagabend die Feuerwehren in den Bezirken Deutschlandsberg und Leibnitz auf Trab. Die Gressenbergerstraße in Schwanberg ist wegen umgestürzter Bäume gesperrt. Etliche Haushalte sind ohne Strom.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In St. Oswald ob Eibiswald stürzte ein Baum auf ein Haus
In St. Oswald ob Eibiswald stürzte ein Baum auf ein Haus © FF Eibiswald
 

Schon in der vergangenen Woche sorgte das Sturmtief "Petra" für zahlreiche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren in den Bezirken Deutschlandsberg und Leibnitz. Seit Sonntagabend halten das von Westen hereinziehende Tiefs "Sabine" und seine Vorläufer die Einsatzkräfte in der Süd- und Südweststeiermark auf Trab. Allein im Feuerwehrbereich Deutschlandsberg wurden bis Montag um 15.20Uhr 38sturmbedingte Einsätze verzeichnet. 23 Feuerwehren mit rund 270 Mann standen im Einsatz. Hauptsächlich galt es, von umgestürzten Bäumen verlegte Straßen wieder für den Verkehr freizumachen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren