AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zukunft LehreEin Beruf, in dem die Funken fliegen

Schülerinnen und Schüler der NMS Wildon erhielten bei Stahlbau Grasch praktische Einblicke in das Berufsbild des Stahlbautechnikers. Erste Versuche am Schweißgerät inklusive.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Beim Schweißen durften die Schülerinnen und Schüler buchstäblich die Funken fliegen lassen
Beim Schweißen durften die Schülerinnen und Schüler buchstäblich die Funken fliegen lassen © Robert Lenhard
 

Mit einem überraschenden Wiedersehen beginnt der Besuch bei Stahlbau Grasch in Wildon für Lehrer Stefan Bittermann von der NMS Wildon. In der Werkstatthalle läuft ihm mit Kevin Eibel ein ehemaliger Schüler über den Weg. Der mittlerweile 16-Jährige absolviert bei Stahlbau Grasch die Lehre zum Stahlbautechniker und erzählt den Mädchen und Burschen der 3a-Klasse im Rahmen der Initiative "Zukunft Lehre", auf was es in seinem Beruf ankommt: „Wichtig ist, dass man genau arbeitet, aber auch über Kraft und Ausdauer verfügt. Am meisten gefällt mir an meiner Arbeit, dass man sieht, was man geschaffen hat.“ In diesem Fall ist es ein Geländer aus Stahl für einen Industriebetrieb, dem Kevin vor den Augen der Schüler mit einer Flex den letzten Schliff verleiht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Geerdeter Steirer
1
7
Lesenswert?

Jetzt wird die Lehre beworben wo es beim Hintern schon wieder fackelt,..............

das Handwerk hat unersetzlichen Stellenwert und meines Erachtens ist eine duale Ausbildung der Garant für gute Fachkräfte (nicht gewillte wird es immer geben) und auch für die Zukunft !!

Antworten
Geerdeter Steirer
1
9
Lesenswert?

Wenn dann schon fachkundige Informationen werter Hr. Lenhard !!

"ein zweiter spritzt die Kühlflüssigkeit auf das Bohrloch, damit es nicht zu stark raucht."

1.)Dies werter Redakteur dient zum Hauptteil zur Kühlung des Bohrers da es sonst überhitzt und dann die "Schneid" verliert !!
2.)Durch zu starken Druck des Bohrers auf' Werkstück raucht dann die Kühlflüssigkeit !!

Antworten