AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Echoes on the Road"Künstler senden ätherische Klänge direkt aus dem Retro Camper Van

Österreich, Slowenien, Kroatien und Italien via Radio zu verbinden und die Landschaften hörbar zu machen ist das Ziel des EU-Projekts.

Mia Zabelka tourt in einem der Retro Camper Vans
Die Klangkünstlerin Mia Zabelka tourt in einem der Retro Camper Vans © Michael Krepper
 

Drei Künstler-Teams sind seit Dienstag und noch bis Freitag in drei Retro Camper Vans in Österreich, Slowenien und Kroatien unterwegs, um akustische Bilder der Regionen einzufangen. Die Aufnahmen sammeln sie in einer akustischen Landkarte, die als Grundlage für verschiedene Performances dient. Das Projekt ist der Abschluss des EU-Projekts „Echoes from invisible Landscapes“, das im Juli 2016 gestartet ist. Ziel ist es, in Dialog zu treten mit den Landschaften und ihren Klängen, vor allem aber mit deren Menschen.

Als Projektpartner sind die steirische Enterprise Z, die Universität Klagenfurt, der kärntner Wieser Verlag und Zveza Mink Tolmi aus Slowenien mit dabei. An Bord des österreichischen Busses sind die Klangkünstlerin und Leiterin des Klanghaus Untergreith, Mia Zabelka sowie die Künstler Benjamin Finger, Viv Corrigham und Peter Zach. Den slowenischen Bus fahren Jure Tori und Darla Smoking, den kroatischen Zahra Mani und Roberto Paci Dalo.

Fortgesetzt wird die Tour am Sonntag mit „Echoes on air“, an dem sich Ö1, Pula-Zagreb HRT, Ljubljana ARS und Belgrade Radio 3 beteiligen. Die live-Performances in vier Radiostudios von Mia Zabelka, Toibor Szemzö, Samo Kutin, Jure Tori und Thomas Köner werden in die weiteren Studios live gestreamt und gemischt. Auf jedem Sender entsteht so eine eigene Version desselben Stückes.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren