LeibnitzMutter und Sohn landeten mit Pkw in Baugrube

Im Morgengrauen fuhr die 43-Jährige einen Feldweg entlang, plötzlich überschlug sich ihr Auto.

Unfall
In Baugrube gefahren © RK
 

Am Sonntag gegen 6.30 Uhr wurde das Rote Kreuz und die Feuerwehr zu einem Feldweg bei Leibnitz gerufen. Die Patienten, Mutter (43) und Sohn (23), standen verletzt nahe ihres Autos: Das lag am Dach in einer Baugrube.

Die Baustelle befindet sich auf einem Feldweg entlang der Autobahn zur neuen Umdasch-Halle. Die Lenkerin wollte wohl eine Abkürzung nehmen und hat die Grube übersehen.

Mutter und Sohn retteten sich über den Kofferraum ins Freie. Nach der Erstversorgung wurden beide Autoinsassen ins LKH nach Wagna transportiert.

Das Unfallauto
Das Unfallauto Foto © RK

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen