AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Die Meistersinger machen Schule

Erste Auszeichnung für vorbildliche Chorarbeit: Zum ersten Mal erhielten 70 steirische Schulen das "Meistersinger-Gütesiegel" vom Sängerbund und dem Landesschulrat. Schon im nächsten Jahr, so der Wunsch des Sängerbundes, soll das vokale Projekt auf ganz Österreich ausgedehnt werden.

 

Seit Donnerstag singen junge Steirer offiziell wie die Meister. Zum ersten Mal wurden 70 steirische Schulen - von der Volksschule bis zum Gymnasium - mit einem "Meistersinger-Gütesiegel" ausgezeichnet. Damit reiht sich die Plakette, die derzeit nur in Form eines Aufklebers existiert, in eine ganze Reihe von Auszeichnungen für besonderes Engagement im schulischen Bereich (siehe Infokasten).

"Das Gütesiegel soll einfach eine sichtbare Anerkennung für die unglaublich tolle Arbeit der Lehrer und Kinder sein. Immerhin opfern sie zum Großteil ihre Freizeit für die Chorarbeit", erklärte Valentin Zwitter, Landesjugendreferent des Steirischen Sängerbundes. Gemeinsam mit Klaus Dorfegger, Fachinspektor für Musik, gratulierte er den Ausgezeichneten in den Räumlichkeiten des Landesschulrates in der Landeshauptstadt.

Bewertet wurde nach einem Fragenkatalog, bei dem sowohl Zeitaufwand als auch eine hohe Qualität der Chöre überprüft wurde. Die blaue Plakette, die sich die Schulen an ihr Gebäude heften dürfen, soll außerdem Orientierungshilfe für Eltern sein, wenn es um einen Schulwechsel geht. "Die Steiermark ist bei den österreichischen Gesangswettbewerben immer gut vertreten", bilanzierte Zwitter. Einzig in den Berufsbildenden Höheren Schulen sind nur selten Schülerchöre zu finden.

Ablaufdatum

Wie es auch bei anderen Arten von Gütesiegeln üblich ist, hat das der "Meistersinger" ein Ablaufdatum. Jedes Jahr werden sich die singenden Schulgemeinschaften aufs Neue darum bewerben müssen. In diesem Schuljahr wird es die Plakette nur in der Steiermark geben. Schon im nächsten Jahr, so der Wunsch des Sängerbundes, soll das vokale Projekt auf ganz Österreich ausgedehnt werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren