AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gnas

Ein Kunstwerk, das verbindet

Am Freitag wird auf dem Gnaser Marktplatz „la familia“ enthüllt. Die Skulptur soll ein wichtiges Symbol für Zusammenhalt und Zukunft sein. Von Helmut Steiner

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bürgermeister Gerhard Meixner, Fernando Crespo, Ortsbürgermeister Franz Kazianschütz, Maria Gsellmann und der Abgeordnete Anton Gangl mit der Tafel zur Skulptur. Das Kunstwerk selbst wird am 2. Oktober um 11.30 Uhr enthüllt © Fotobank
 

In Gnas ist – was die Zahl der Gemeinden betrifft – die größte Fusion in der Steiermark vollzogen worden. Der Blick auf die Landkarte zeigt, dass die zehn Ortsteile zusammen die Form eines Herzens bilden. In dessen Zentrum wird am Freitag eine Skulptur enthüllt, die an das markante Datum erinnert und zugleich den Zusammenhalt der neuen Regionsgemeinde verdeutlichen soll. Entsprechend ist auch das Kunstwerk gestaltet und es hat auch einen Namen, der quasi Programm ist: „la familia“ Gnas.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren