Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zum AbschiedFranz Kortschak: "Radverkehr muss gleichwertig mit Autoverkehr sein"

Der Leiter der Baubezirksleitung (BBL) Südoststeiermark geht nach 20 Jahren in den Ruhestand. Ein Gespräch über den Wandel in Straßenbau, Verkehr und Wasserwirtschaft, wichtige Projekte für die Region und neue Herausforderungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Franz Kortschak tritt mit 30. April in den Ruhestand © Helmut Steiner
 

Herr Kortschak, wie viele Kilometer haben Sie dienstlich auf den Straßen im Bezirk zurückgelegt?
Franz Kortschak: 25.000 bis 30.000 im Jahr. Davon rund 20.000 Kilometer im Dienstwagen. Also so rund eine halbe Million Kilometer.

Kommentare (2)
Kommentieren
Immerkritisch
4
2
Lesenswert?

Radverkehr muss gleichwertig sein?

Wieviel Radlfahrer sind auf der gleichen Strecke vergleichsweise unterwegs?

beneathome
6
2
Lesenswert?

Gehörlose Nordsteirische

Sozialisten im Ennstal. Da hat man vom Fahrrad noch nicht viel gehört. Fahrradwegekonzept für Massentourismusströme und ein durchgehendes Fahrradwegenetz sind hier noch ein Fremdwort. Dafür hat man 2 hochgeförderte Fußballvereine. Breitensport steht wohl nicht auf der Agenda der Ortskaiserinnen.