Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ärger um GrippeimpfungWeil Amtsarzt und Impfstoff fehlen, kann nicht geimpft werden

Bei der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark gibt es derzeit keine Termine für Grippeimpfungen. Das Kontingent an Impfstoffen ist erschöpft und es gibt zur Zeit auch keinen Amtsarzt, der impfen könnte. Das sorgt für Ärger.

Derzeit kann an der Bezirkshauptmannschaft nicht geimpft werden © (c) miss_mafalda - stock.adobe.com
 

Seit zehn Jahren lässt sich Helmut Triller aus Mureck gegen Grippe impfen. Bei der Bezirkshauptmannschaft. Das wollte er auch heuer tun und hat deshalb schon im September dort angerufen. „Man hat mir gesagt, ich soll mich am 1. Oktober melden. Da habe ich dann die Information erhalten, dass man sich erst am 12. Oktober anmelden kann“, erzählt der Pensionist. Am Montag in der Früh hat er extra gleich um 8 Uhr angerufen, sagt Triller.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Eisapfel00
0
2
Lesenswert?

Impfstoff

Das ist alles schon LÄCHERLICH-würde in der Privatwirtschaft der Untergang sein...