Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aufräumarbeiten bis in die Nacht1150 Einsatzkräfte nach heftigen Unwettern in der Steiermark am Werk

Sturm, Hagel, Starkregen: Besonders betroffen waren am Montag von den Unwettern Weiz, Gleisdorf und die Südoststeiermark. Die B 317 war vorübergehend gesperrt. Über 1000 Einsatzkräfte waren am Werk. Dach einer Schule wurde von Sturmböe heruntergerissen.

Hagelschaden im überfluteten Maisacker © Hagelversicherung
 

Am Montag tobten heftige Unwetter in der Steiermark: Am Vormittag breiteten sich rasch kräftige Regenschauer und Gewitter aus.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.