AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VossenFrottierproduzent angelt sich zwei Lizenzmarken

Mit exklusiven Handtüchern und Bademänteln ist das Jennersdorfer Unternehmen erfolgreich. Mit zwei bekannten Marken will man neue Zielgruppen ansprechen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Vossen-Geschäftsführer Werner Blohmann (l.) und Paul Mohr (r.) mit Friedrich Weninger, Aufsichtsratsvorsitzender der Linz Textil AG © Helmut Steiner
 

Nach einem guten ersten Halbjahr 2018 rutschten die Umsätze in Österreichs Textilindustrie in der zweiten Jahreshälfte in die roten Zahlen. Ganz anders bei Vossen, Europas führendem Frottierwarenhersteller. „Wir haben uns gegen den Trend behauptet“, berichtete Geschäftsführer Werner Blohmann bei der Bilanzpressekonferenz am Firmensitz in Jennersdorf. Um 10,2 Prozent ist der Umsatz gestiegen. Das ebenso positive Ergebnis mit Abschreibung wurde neben Investitionen in der Höhe von 2,3 Millionen Euro zur Verbesserung der Kapitalstruktur verwendet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren